Gesundheit

Krebs und Onkologie

Bitte ein Suchwort eingeben

Therapiemöglichkeiten bei tumorbedingter...

Störungen des Knochenstoffwechsels Ein krankhaft gesteigerter Knochenabbau liegt bei Knochenmetastasen bösartiger Tumore, beim Multiplen Myelom (vom Knochenmark ausgehende Zellwucherungen), bei Osteoporose (Auflösung von Knochengewebe) und häufig auch nach Knochenbrüchen vor. Ein übersteigerter Knochenabbau, beispielsweise in Folge eines Tumors, verursacht meist erhebliche Knochenschmerzen und führt nicht selten zu Spontanbrüchen.In vielen Fällen kommt es zu erhöhten...

Knoblauch-Substanz zerstört Tumore

Wissenschaftler des israelischen Weizmann Instituts, http://wis-wander.weizmann.ac.il, haben mit Hilfe einer neuartigen Methode Krebstumore in Mäusen zerstört, ohne gesunde Zellen zu beschädigen. Sie benutzten eine chemische Substanz, die in Knoblauch vorkommt, berichten die Wissenschaftler in der jüngsten Ausgabe des Fachmagazins Molecular Cancer Therapeutics. Der Schlüssel zum Erfolg der Forscher liegt in der Entwicklung eines zweistufigen Systems zum Einschleusen der...

Mit Antikörpern gegen Brustkrebs

Der Wirkstoff Trastuzumab gegen BrustkrebsMit Antikörpern gegen Brustkrebs Der HER2-Antikörper verdrängt die Der HER2-Antikörper verdrängt die Wachstumsfaktoren vom HER2-Rezeptor. Die Zellteilung wird unterdrückt. Brustkrebs - für Frauen eine gefürchtete Diagnose. Allein in Deutschland sehen sich jährlich ca. 45.000 Frauen mit dieser Problematik konfrontiert. Allerdings belegen in jüngster Vergangenheit vorgelegte Ergebnisse auf Fachkongressen einen Rückgang der...

Krebs mit Strom bekämpfen

Die Zahl derer, die derzeit in Deutschland mit einer Krebserkrankung leben, wird auf zwei bis drei Millionen geschätzt. Während eine Patientengruppe allein auf die konventionellen Tumor-Therapien (Operation, Strahlentherapie, Chemotherapie) vertraut, strebt die andere Gruppe ein Gesamtbehandlungskonzept an. Hierbei ergänzen sich tumordestruktive Verfahren mit komplementären Therapiemaßnahmen. Das vorrangige Ziel der komplementären Therapiestrategien war bisher vor allem die...

Deutsche Leukämie- & Lymphom-Hilfe e.V.

Bei der Deutschen Leukämie- & Lymphom-Hilfe e.V. (DLH) handelt es sich um das "Dach" der in Deutschland existierenden Selbsthilfegruppen und vergleichbarer Initiativen zur Unterstützung von Erwachsenen mit Leukämien und Lymphomen. Sie wurde im Mai 1995 gegründet und steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen Krebshilfe, das heißt, sie wird von ihr großzügig ideell und finanziell unterstützt. Einer der Arbeitsschwerpunkte der DLH ist die Förderung lokaler...

Systemische Tumorerkrankungen

Biologische Therapie bei Leukämien und Lymphomen Unter den Krebserkrankungen nehmen die Leukämien und Lymphome (so genannte Leukoblastosen) eine Sonderstellung ein. Bei ihnen handelt es sich um systemische Erkrankungen. Während solide Tumoren zunächst auf ein Organ beschränkt sind, sind die Leukoblastosen von Anfang an eine Erkrankung des ganzen Organismus, auch wenn sich manche zunächst regional bemerkbar machen. Hinzu kommt, dass bei beiden Krankheitsformen Zellen des...

Therapie für Patienten mit Lymphdrüsenkrebs

Vergrößert sich ein Lymphknoten ohne erkennbaren Grund - etwa in der Leistengegend, unter den Achseln oder am Hals - und hält diese Schwellung über Wochen an, sollte auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden, denn es könnte ein bösartiger Geschwulst sein.
Seite 1 >>>
Gesundheit