Fusspilz

Bitte ein Suchwort eingeben

Im Sommer gepflegte und gesunde Füße

Für Füße ist jetzt Open-Air-Saison: Flip-Flops, Slingbacks, Mules und Riemchensandalen. Die neue Schuhmode präsentiert viel nackte Haut. 30 Paar Schuhe besitzen Frauen in der westlichen Welt, wenn man Statistiken glauben darf. Wer soviel Zeit und Geld in die Verpackung investiert, dem sollte der Inhalt besonders lieb sein. Vor allem, wenn es sich um so etwas Empfindliches, wie unsere Füße handelt. Sie tragen uns zuverlässig durch das ganze Leben und haben eine erstklassige...

Diagnose, wie stellt der Arzt Fußpilz fest

Es ist nicht ganz leicht, den widerstandsfähigen Pilzsporen auf die Spur zu kommen. Die Infektion beginnt meist zwischen dem mittleren und dem nächst kleineren Zeh. Dort rötet sich fast unbemerkt die Haut, wird zunächst trocken und schuppig. Bemerkt wird der Fußpilz meist erst dann, wenn es zwischen den Zehen zu jucken oder zu brennen beginnt. Anschließend schält sich die Haut an einigen Stellen ab. So entstehen leicht blutende oder nässende Risse, durch die Bakterien...

Die Fußpilz-Therapie

Eine gründliche Fußpilz-Behandlung mit Bifonazol sollte idealer Weise circa drei Wochen dauern. Die Symptome von Fußpilz, etwa das lästige Jucken, werden zwar in wenigen Tagen bekämpft. Die so genannten Hautläsionen, das heißt die durch den Infektionsprozess verursachten Hautschädigungen, brauchen jedoch Zeit, um abzuheilen. Nach Meinung der Fachleute, bietet eine gesunde, gut erholte Haut den besten Schutz gegen wiederholte Infektionen. Trotz der Erkenntnis, dass die...

Fußpilztherapie - Einfach und wirksam

Hat der Pilz im wahrsten Sinne des Wortes "Fuß gefasst", ist rasches Handeln angesagt. Je früher die Infektion bekämpft wird, desto größer sind die Aussichten auf Erfolg. Mittel zur lokalen Selbstbehandlung, sind in Apotheken in praktischen Darreichungsformen rezeptfrei erhältlich. Die Wirkstoffe dieser Präparate Clotrimazol und Bifonazol, haben sich zur Behandlung erkrankter Hautpartien als besonders vorteilhaft erwiesen, da sie ein sehr breites Erregerspektrum...

Dermatophyten (Fadenpilze)

Als Dermatophyten werden jene Fadenpilze bezeichnet, die eine spezifische Pilzinfektion der Haut, die sogenannte Dermatophytose, auslösen. Es handelt sich um Parasiten, die sich in den oberen Hautschichten einnisten und sich vom Hornstoff der abgestorbenen Hautzellen ernähren. Die Folge ist eine Entzündungsreaktion der Haut, die je nach betroffenem Körperteil unterschiedliche Ausprägung hat. Viele Dermatophyten können den Säureschutzmantel der Haut schädigen. Andere besitzen...

Wie bekommt man eine Fußpilzinfektion

Pilze sind ein natürlicher Teil unseres Lebens. Pilze holt man sich nicht, man hat sie. Auch wenn man völlig gesund ist, lassen sich im und am menschlichen Körper jederzeit Pilze nachweisen. Sie befinden sich an verschiedenen Orten, z.B. auf den Schleimhäuten im Mund und im Magen-Darm-Trakt. Deshalb ist die Besiedlung der Haut mit humanpathogenen Pilzen auch nicht gleichbedeutend mit einer Pilzerkrankung. Aber es können bestimmte Umstände eintreten, die zu einer Infektion...

Anti-Pilz-Wirkstoffe gegen Fußpilz

Pilzerkrankungen werden durch verschiedene Erreger wie Dermatophyten, Hefe- und Schimmelpilze ausgelöst. Sie treten an unterschiedlichen Stellen des Körpers wie z. B. an den Füßen oder im Bereich von Hautfalten auf und können unangenehme Beschwerden wie Juckreiz und Entzündungen auslösen. Zur Bekämpfung von Hautpilzen stehen verschiedene Pilz-Wirkstoffe zur Verfügung. Bei den Wirkstoffen Terbinafin, Clotrimazol, Miconazol und Bifonazol, um nur einige wenige zu nennen,...
1 >>>