Gesundheit für den Mann

Bitte ein Suchwort eingeben

Männlicher Haarausfall

Glatze ist sexy - doch bis dahin kann es ein langer Leidensweg sein. Es ist der selbstverständliche Wunsch vieler Männer ihre Kopfbehaarung zu erhalten. Sie ist nicht nur kleidsam, sondern dient auch dem Schutz der Kopfhaut vor allen möglichen Gefährdungen, wie UV-Strahlung, Wärme, Kälte und mechanischen Verletzungen.

Grippe-Influenza? Gut, dass es eine Impfung gibt

Die Influenza, auch "echte Grippe oder Virusgrippe" genannt, ist eine der weltweit bedeutendsten Infektionskrankheiten, die auch in Zeiten von COVID-19 leider unterschätzt wird. Viele Grippefälle können zwar symptomlos bleiben, manchmal kommt es aber zu schweren Verläufen und Komplikationen, insbesondere bei älteren Personen, Menschen mit chronischen Erkrankungen und Schwangeren. Diesen Risikogruppen wird die Impfung als wichtigste präventive Maßnahme empfohlen.

Selen und Zink stärken das Immunsystem

Mindestens zwei- bis dreimal pro Jahr erwischen sie uns: die Schnupfenviren. Vor allem in der kalten und nassen Jahreszeit drohen Schnupfen, Heiserkeit und Husten. Hier kann die regelmäßige Zufuhr von Zink und Selen unterstützend wirken.

Störung der Zeugungsfähigkeit des Mannes

Die Unfruchtbarkeit bezeichnet das Unvermögen bei der Frau, ein Kind zu empfangen, oder beim Mann, ein Kind zu zeugen. Eine Unfruchtbarkeit in einer Partnerschaft von Mann und Frau liegt vor, wenn trotz regelmäßigen Geschlechtsverkehrs nach zwei Jahren kein Kind gezeugt worden ist.

Kondome - das ideale Verhütungsmittel

Wie wünschen sich Leute von heute das ideale Verhütungsmittel? Laut vieler Umfragen sollte es vor allem zuverlässig, unschädlich, einfach anwendbar und möglichst preiswert sein.

Was ist Maca?

Studien untersuchen Steigerung der sexuellen Aktivität bei Anwendung der Maca-Wurzel. Die Maca-Wurzel (Lepidium meyenii) ist eine in Europa noch wenig bekannte Pflanze. Sie wächst im Hochland der peruanischen Anden - in einer Höhe zwischen 3700 m und 4500 Meter - und ist dabei extremsten Wetterbedingungen ausgesetzt. Seit mehr als zweitausend Jahren wird die Pflanze für Ernährungs- und Heilmittelzwecke verwendet und geschätzt. Schon die Inkas wußten um die anregende und...

Prostatavergrößerung (Benigne...

Die gutartige Vergrößerung der Prostata bezeichnet man in der Fachsprache auch als benigne Prostatahyperplasie (BPH). Meist tritt sie etwa ab dem 60. Lebensjahr auf, manchmal aber auch schon früher. Die Benigne Prostatahyperplasie ist eine gutartige Wucherung des Binde- und Stützgewebes der Prostata. Sie ist eine der häufigsten Ursachen für eine Blasenentleerungsstörung beim Mann. Die Ursachen sind noch weitgehend unbekannt. Man vermutet eine Anhäufung bestimmter Hormone in...
1 >>>