Gesundheit

Allergien

Bitte ein Suchwort eingeben

Hautpflege bei Neurodermitis

Charakteristisch bei Neurodermitikern ist die hoch empfindliche Haut bedingt durch eine dünnere Hornschicht sowie die beeinträchtigte Fähigkeit zur Säureregulation. Die Trockenheit beruht auf gesteigertem Wasserverlust und verminderter Talgproduktion.

Was kann ich selbst tun, damit die Heilung...

Begleitend zu speziellen medikamentösen Behandlungen kann jeder an Neurodermitis Erkrankte durch einige allgemeine Maßnahmen dazu beitragen, seine Erkrankung günstig zu beeinflussen. In erster Linie sollten die Auslösefaktoren gemieden werden, um eine konsequente Austrocknung der Haut sowie Juckreiz zu verhindern. Kälte hilft wirksam gegen Juckreiz: Leichte Kleidung und Bettwäsche aus Seide oder Baumwolle, niedrige Zimmertemperaturen, Spaziergänge in der kalten Abendluft und...

Medikamentöse Behandlung bei Neurodermitis

Bei der medikamentösen Therapie gibt es einmal die äußerliche (topische) Behandlung in Form von Salben, Cremes oder Emulsionen und die innerliche (systemische) Behandlung in Form von Tabletten oder Infusionen. Äußerliche Behandlung von Neurodermitis Kortikosteroide (Kortison): Bei Krankheitserscheinungen mit vollständigen Symptomausprägungen sind äußerlich angewendete Kortisonpräparate noch immer das Mittel der Wahl. Schon seit Jahrzehnten werden sie mit großem...

Ernährung bei Neurodermitis

Die Ernährung nimmt neben der Hautpflege eine wichtige Rolle ein, sowohl bei der Entstehung von Neurodermitis, als auch in der Therapie. Etwa ein Drittel der Betroffenen von Neurodermitis leidet an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit, die ihre Neurodermitis hauptsächlich verursacht. Wenn eine solche Unverträglichkeit vorliegt, sollte man herausfinden, welche Nahrungsmittel nicht vertragen werden und diese meiden. Häufig unverträgliche Lebensmittel bei Neurodermitis sind...

Behandlung von Neurodermitis mit der Lichtimpfung

(UV-freie Lichttherapie) Für die Betroffenen ist die Erkrankung an Neurodermitis quälend, denn ihre Haut juckt oft unerträglich, schuppt und entzündet sich, besonders wenn an den befallenen Partien gekratzt wird. Bisher wurde die Krankheit meist durch medikamentöse Behandlung und intensive Bestrahlung mit UV-Licht behandelt. Diese Behandlungen verschaffen allerdings nur Linderung, ganz zum Verschwinden bringen sie das Leiden in den seltensten Fällen. Die...

Berufswahl bei Neurodermitis

Neurodermitis ist eine chronische Erkrankung, die lebenslang andauern kann. Jugendliche sollten sich deshalb intensiv mit ihrer Berufswahl beschäftigen und ihr die entsprechende Aufmerksamkeit schenken. Patienten mit Neurodermitis sind ungeeignet für staub- und feuchtigkeitsexponierte Berufe. Patienten, die unter einem chronischen Handekzem leiden, sollten zudem keinen Beruf ausüben, bei welchem die Hände übermässig mechanisch belastet werden, oder mit reizenden Stoffen in...

Behandlung der Neurodermitis

Die Behandlung der Neurodermitis orientiert sich an den Beschwerden, die die Erkrankung verursacht. Im Vordergrund der Therapie steht daher das Lindern des Juckreizes und das Unterbrechen der Entzündungsvorgänge in der Haut. Weitere wichtige Faktoren sind die Fettung der Haut und das Steigern des Feuchtigkeitgehaltes der obersten Hautschichten. Große Bedeutung für die Behandlung der Neurodermitis hat die Lokaltherapie, die direkte äußerliche Behandlung der betroffenen...
Seite 1 >>>
Gesundheit