Gesundheit

Allergien

Bitte ein Suchwort eingeben

Johanniskraut - das "Wundenheilkraut"

Der Name Johanniskraut ist von deren Blütezeit abgeleitet, "Zu Johanni", dem Tag der Sommersonnenwende. Es ist eine schöne, goldgelb blühende Pflanze, die sonnige Hänge und trockene Wiesen bevorzugt. Das Heilkraut wurde durch die Jahrhunderte gegen viele Krankheiten verwendet.Bei uns sind etwa zwölf verschiedene Johanniskraut-Arten bekannt, weltweit zählt man etwa deren 300. In der Volksheilkunde setzt man Johanniskraut-Öl bereits seit der Antike ein, um schlecht heilende...

Heuschnupfen im Anflug

Schon im Mittelalter als "Rosenfieber" umschrieben, hat sich der Heuschnupfen mittlerweile zu einer echten Volkskrankheit entwickelt. Unter Heuschnupfen versteht man einen jahreszeitlich bedingten allergischen Schnupfen – medizinisch korrekt als "saisonale allergische Rhinitis" oder auch "Pollinosis" bezeichnet. Denn ein Heuschnupfen wird nicht durch Heu, sondern durch Blütenstaub – genauer: durch Eiweißbestandteile im Inneren des...

Behandlung der Neurodermitis

Die Behandlung der Neurodermitis orientiert sich an den Beschwerden, die die Erkrankung verursacht. Im Vordergrund der Therapie steht daher das Lindern des Juckreizes und das Unterbrechen der Entzündungsvorgänge in der Haut. Weitere wichtige Faktoren sind die Fettung der Haut und das Steigern des Feuchtigkeitgehaltes der obersten Hautschichten. Große Bedeutung für die Behandlung der Neurodermitis hat die Lokaltherapie, die direkte äußerliche Behandlung der betroffenen...

Allergische Sofortreaktion (Anaphylakische...

Ungefähr 90 Prozent aller Allergien sind Allergien von Soforttyp. Die allergische Sofortreaktion wird auch als anaphylakische Reaktion bezeichnet und tritt unmittelbar nach dem Kontakt mit dem Allergen auf. Bei der Sofortreaktion wird das Hormon Histamin freigesetzt und löst ein breites Symptomspektrum aus, beginnen bei Hautrötung und Hautausschlag, über Juckreiz und Schnupfen bis hin zur Verkrampfung dr Atemmuskulatur. Typo I ist die häufigste allergische Erkrankung,...

Asthma auf Reisen

Der medizinische Fortschritt macht es möglich, dass Menschen mit Asthma dank einer konsequenten Asthmatherapie, z.B. mit einem einfach anzuwendenden Kombinationspräparat, ohne empfindliche Einschränkungen die Welt erkunden können. Damit Sie die schönste Zeit des Jahres möglichst angenehm verbringen können, müssen Asthma-Erkrankte ein wenig mehr Zeit in die Planung des Urlaubs investieren. Danach steht dem Vergnügen allerdings nichts mehr im Wege.Der Check-up beim Arzt vor...

Henna-Tattoos - Das ist zu beachten

Henna-Tattoos galten bisher als harmlose Urlaubssouvenirs, die nach etwa zwei Wochen wieder verschwinden. Seit aber immer mehr Menschen über Juckreiz und ekzematöse Hautveränderungen durch Henna-Tattoos aus Ägypten, Indien oder den Mittelmeerländern klagen, ist der vermeintlich natürliche Hautschmuck ins Gerede gekommen. Der Auslöser der allergischen Reaktion ist allerdings nicht der pflanzliche Henna-Farbstoff, sondern eine hohe Konzentration der Chemikalie...
Seite 1 >>>
Gesundheit