Gesundheit

Krebs und Onkologie

Bitte ein Suchwort eingeben

Wirkt die Chemotherapie oder nicht? Kann ein...

Ein Forscherteam aus Houston fand heraus, dass ein so genanntes Genprofil bereits vor dem Beginn einer Brustkrebsbehandlung Hinweise darauf geben kann, ob eine bestimmte Chemotherapie bei der betreffenden Patientin wirkt oder nicht. Der Hintergrund hierfür: Die Widerstandsfähigkeit von Tumoren gegen ein bestimmtes Medikament scheint von der Aktivität einiger Gene im Tumorgewebe abhängig zu sein. Wenn sich diese Erkenntnis in nun geplanten Studien bestätigen sollte,...

Brustkrebs: Tasten reicht nicht

Fühlbare Tumorknoten sind oft bereits bis zu 20 Jahre alt / 50 % der Frauen könnten überleben Durch das Tasten mit der Hand lässt sich Brustkrebs im frühen Stadium nicht erkennen. "Tastbare Tumore von etwa zwei Zentimetern sind in der Regel schon etwa 20 Jahre alt", sagt der Hamburger Radiologe Toni Birtel. Viele Brustkrebsarten seien deshalb in einem frühen, gut behandelbaren Stadium nur durch Untersuchungen hochqualifizierten Diagnose-Zentren festzustellen,...

Hyperthermie

Die Hyperthermie (HT), die Überwärmung der Tumorzellen, ist eine sinnvolle Erweiterung der Krebstherapie. Sie kann zu langanhaltenden Remissionen führen und zur Heilung beitragen. Metastasen können sich teilweise oder ganz zurückbilden und Primärtumore lassen sich verkleinern, so dass eine Operation oder andere aussichtsreiche Behandlungen möglich werden. In geeigneten Fällen kann die Hyperthermie einer alleinigen Chemotherapie gleichwertig oder überlegen sein. Seit...

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs

Es ist eine Nachricht, die Mediziner euphorisch macht. Ein Durchbruch in der Krebsforschung. Es ist nun ein Impfstoff gegen Gebärmutterhalskrebs auf dem Markt und das ist ein epochaler Schritt, dass es erstmals möglich ist, gegen einen bösartigen Tumor eine Impfung durchzuführen. Die Impfung konnte deshalb entwickelt werden, weil man herausgefunden hat, dass ursächlich für den Gebärmutterhalskrebs Viren verantwortlich sind. In diesem Fall das sogenannte HPV (Humanes...

Kinderwunsch trotz Krebs

Für junge Krebspatienten stellt sich schon während der Behandlung die Frage der Familienplanung. Wie die Prognose für den einzelnen Patienten oder die einzelne Patientin aussieht, lässt sich aus allgemeinen Statistiken nur bedingt ablesen. Eine Krebserkrankung kann selbst unter günstigsten Voraussetzungen ganz unerwartet verlaufen und sie hinterlässt praktisch immer Spuren – nicht nur am Körper, sondern auch an der Seele. Eine Schwangerschaft sollte daher nicht vor dem...

Therapiemöglichkeiten bei tumorbedingter...

Störungen des Knochenstoffwechsels Ein krankhaft gesteigerter Knochenabbau liegt bei Knochenmetastasen bösartiger Tumore, beim Multiplen Myelom (vom Knochenmark ausgehende Zellwucherungen), bei Osteoporose (Auflösung von Knochengewebe) und häufig auch nach Knochenbrüchen vor. Ein übersteigerter Knochenabbau, beispielsweise in Folge eines Tumors, verursacht meist erhebliche Knochenschmerzen und führt nicht selten zu Spontanbrüchen.In vielen Fällen kommt es zu erhöhten...

Neuartiger Wirkstoff in der Brustkrebs-Behandlung

Von Brustkrebs ist eine von neun Frauen im Verlauf ihres Lebens betroffen, und obwohl viele Tumore früh erkannt und erfolgreich behandelt werden, wird immer noch eine große Anzahl von Frauen mit fortgeschrittenem Brustkrebs diagnostiziert.
Seite 1 >>>
Gesundheit