Gesundheit

Krebs und Onkologie

Bitte ein Suchwort eingeben

Krebs bei Kindern

Auch Kinder bleiben von Krebs nicht verschont. Jedes Jahr erkranken in Deutschland rund 2000 Kinder und Jugendliche. Es sind überwiegend andere Krankheitsbilder als im Erwachsenenalter, und die Ursachen sind in den meisten Fällen unbekannt. Leukämien und Lymphome sind die häufigsten Erkrankungen, Tumoren in Gehirn, Nervensystem, Nieren, Muskeln oder Knochen sind nicht selten. Anders als noch vor 30 Jahren überleben heute rund 75 % der Patienten dank einer kontinuierlichen...

Neue Konzepte helfen Frauen mit metastasiertem...

 Neue Konzepte helfen Frauen mit metastasiertem MammakarzinomWas versteht man unter "metastasiertem Mammakarzinom"? Unter "metastasiertem Mammakarzinom (Brustkrebs) versteht man die Absiedlung von Brustkrebszellen außerhalb der Brustdrüse. Brustkrebszellen können sich, nachdem sie über den Blut- und Lymphstrom verbreitet wurden, in den entfernteren Geweben und Organen festsetzen und dort Tochtergeschwülste, so genannte Metastasen, bilden. Mit dem Lymphstrom gelangen...

Brustkrebs im Frühstadium

24. Jahrestagung Deutsche Gesellschaft für Senologie, Freiburg 2004 Brustkrebs im FrühstadiumNeue Studienergebnisse sprechen für frühen Einsatz der Anti-Hormontherapie Bessere Chancen für Heilung und Lebensqualität Anfang September kamen in Freiburg 1.500 Experten verschiedener medizinischer Fachrichtungen zusammen, um sich über neue Entwicklungen der Brustkrebsforschung und -behandlung zu informieren. Dazu hatte die Deutsche Gesellschaft für Senologie eingeladen, die sich...

Hautkrebs

Das maligne Melanom, auch schwarzer Hautkrebs genannt, ist ein bösartiger (maligner) Hauttumor, der von den Pigmentzellen, den Melanozyten, der Haut ausgeht. Zu den Risikogruppen für die Entstehung eines Melanoms zählen Menschen mit heller Haut und blonden oder rötlichen Haaren, Personen, deren Familienmitglieder bereits an einem malignen Melanom erkrankten, sowie Menschen, die in Ihrer Kindheit häufig einen Sonnenbrand hatten und solche, deren Immunabwehr durch Infektionen...

Krebsähnliche Tumore: die Karzinoide

Karzinoide sind sehr seltene Tumoren, die aus hormonbildenden Zellen entstehen und meist selbst Hormone, Überträger- und Botenstoffe produzieren. Ausgangspunkt sind so genannte neuroendokrine Zellen, die aus dem Nervensystem stammen. Sie haben im Körper die Funktion, Überträger- und Botenstoffe beziehungsweise Hormone auszuschütten. Die Gesamtheit dieser Zellen fällt unter das früher als APUD bezeichnete System (Amine-Precursor Uptake and Decarboxylation). Sie werden...

Kehlkopfkrebs (Larynxkarzinom)

Der Kehlkopfkrebs (Larynxkarzinom) ist eine bösartige Tumorerkrankung im Kehlkopf. Der Kehlkopf ist das Organ im Hals, welches Luft- und Speisewege trennt und mit dessen Hilfe die Stimme produziert wird. Jährlich erkranken in der Bundesrepublik Deutschland etwa 3.300 Männer und 500 Frauen. Die meisten Patienten sind zum Zeitpunkt der Diagnosestellung zwischen 50 und 70 Jahre alt. Hauptrisikofaktoren für Kehlkopfkrebs sind Rauchen und Alkohol. Da sich die Zahl der...

Aktiv mit Männerkrebs

Der M3-Ansatz (Medizin – Mental – Motion) Die Diagnose „Prostatakrebs“ verändert die Lebenssituation der Betroffenen in allen Bereichen: beruflich, privat, sozial – auch beim „starken Geschlecht“. Jährlich erkranken ca. 41.000 Männer neu an Prostatakrebs, der häufigsten Tumorerkrankung beim Mann. Neben einer adäquaten medizinischen Bekämpfung des Prostatakrebses und seinen Folgen helfen dem Patienten begleitende Maßnahmen, mit dem Männerkrebs weiterhin aktiv zu leben. Ein...
<<< Seite 2 >>>
Gesundheit