Gesundheit

Informationen aus Gesundheit und Medizin

Hier finden Sie interessante und aktuelle Artikel wie Gesundheitstipp des Tages, Gesundheitsthema der Woche, Gesundheitsthema des Monats und interessante Gesundheits-News.


Thermoablative Therapien

Die Behandlung von Krebserkrankungen hat in den vergangenen zehn Jahren große Fortschritte gemacht. Viele neue Therapien ermöglichen es, Tumore schonender und nachhaltiger zu behandeln als bisher und so den Patienten größere Chancen auf Besserung oder Heilung zu verschaffen. Eine Möglichkeit, um Geschwulste aus dem Körper zu entfernen, ist die Thermoablative Therapie. Sie eignet sich aber nicht nur für die Krebsbekämpfung sondern kann auch gegen gutartige Tumore...

Eine Tumorimpfung (ASI) erhöht die Heilungschancen

Was bewirkt die Impfung? Bei Krebszellen handelt es sich trotz ihrer Bösartigkeit um körpereigene Gebilde. Das Abwehrsystem erkennt sie nicht immer als "fremd" oder "gefährlich". Durch die Impfung mit Tumorzellen soll den Abwehrzellen gezeigt werden: So sieht eine Krebszelle aus, stürze dich auf sie! Ähnliches geschieht bei Impfungen gegen Viruserkrankungen, z. B. gegen Grippe oder Masern. Wie die Viren werden Krebszellen an ihren Antigenen erkannt, die sie als...

Früherkennung des Prostata-Karzinoms

Das Prostatakarzinom ist mittlerweile die zweithäufigste tumorbedingte Todesursache der männlichen Bevölkerung. Jährlich erkranken in Deutsch­land etwa 80.000 Männer neu an dieser Krebsform, ungefähr 700.000 Patienten werden behandelt. In Deutschland starben im vergan­genen Jahr ca. 12.000 Männer an einem Tumor der Prostata. Der Prostatakrebs ist zwar eine Erkrankung des älteren Mannes, kann sich allerdings bei jüngeren Männern schon unbemerkt entwickeln. Wegen des sehr...

Mit Antikörpern gegen Brustkrebs

Der Wirkstoff Trastuzumab gegen BrustkrebsMit Antikörpern gegen Brustkrebs Der HER2-Antikörper verdrängt die Der HER2-Antikörper verdrängt die Wachstumsfaktoren vom HER2-Rezeptor. Die Zellteilung wird unterdrückt. Brustkrebs - für Frauen eine gefürchtete Diagnose. Allein in Deutschland sehen sich jährlich ca. 45.000 Frauen mit dieser Problematik konfrontiert. Allerdings belegen in jüngster Vergangenheit vorgelegte Ergebnisse auf Fachkongressen einen Rückgang der...

Sonnenstrahlen vertreiben Frust ...

Kaum freuen wir uns über die wärmenden Sonnenstrahlen, ereilen uns wieder Hiobsbotschaften über das Hautkrebsrisiko durch UV-Strahlung. So warnt die Deutsche Krebshilfe: "50 Sonnenbäder pro Jahr sind genug." Jede weitere Sonnenexposition erhöhe das Hautkrebsrisiko, selbst wenn Sonnenschutzmittel verwendet würden.

Wie bemerkt man eine Fußpilzinfektion

Ihren Ausgang nimmt eine Hautpilzinfektion der Füße meist zwischen den Zehen, denn dort bilden sich leicht kleine feuchte Kammern, die dem Pilz optimale Lebensbedingungen bieten.

Erhöhte Cholesterinwerte

Risikofaktor für HerzinfarkteDas Herz pumpt ohne Unterbrechung Blut durch die Gefäße. Diese einmalige Leistung kann es nur erbringen, wenn es unermüdlich mit Sauerstoff aus dem Blut versorgt wird. Dies geschieht durch die Herzkranzgefäße. Im Laufe des Lebens können sich die Herzkranzgefäße durch Fettablagerungen auf der Innenschicht verengen. Dieser Prozess beginnt schon in der Jugend und schreitet immer weiter fort. Dieser Vorgang wird als Atherosklerose oder...

Früherkennung von Blasenkrebs

Männer mit strahlentherapiertem Prostatakrebs tragen ein erhöhtes Risiko, Jahre später an einem Tumor der Harnblase oder des Mastdarms zu erkranken. Das Harnblasenkarzinom ist nach dem Prostatakarzinom der zweithäufigste urologische Tumor. Entscheidende Risikofaktoren sind unter anderem das Rauchen, chronische Blaseninfektionen und -Irritiationen und die berufliche Exposition mit aromatischen Aminen. Einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind demnach Arbeiter in der Gummi-,...

Gesundheitsreform - was sich für Diabetiker...

Gesundheitsreform – was sich für Diabetiker ändern wird.Am 17. Oktober 2003 hat der Deutschen Bundesrat dem Gesetz zur Modernisierung des Gesundheitssystems mehrheitlich zugestimmt. Es tritt zum 1. Januar 2004 in Kraft. Mit dieser Reform und den daraus möglicherweise resultierenden Einspa­rungen wird das Ziel verfolgt, den durchschnittlichen Beitragssatz der gesetzlichen Krankenkassen zu senken. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren und den bisherigen Reformen,...

Qualitätsmanagement in der Diabetologie

Qualitätsmanagement in der Diabetologie zielt auf die konkrete Verbesserung der Patientenversorgung: Wissenschaftlich etablierte Erkenntnisse sollen für behandelnde Ärzte anwendbar gemacht werden und damit zur Optimierung der Therapie beitragen. Trotz vieler Initiativen und Anstrengungen bestehen in Deutschland weiterhin erhebliche strukturelle und fachliche Mängel bei der optimalen Versorgung von Menschen mit Diabetes. Die ehrgeizigen Ziele, die 1989 in der St....
Gesundheit