Gesundheit

Gastroenterologie

In der Gastroenterologie geht es um die Diagnostik, Therapie und Prävention von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sowie der verbundenen Organe Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse.

Bitte ein Suchwort eingeben

Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür

Das Magengeschwür (= Ulcus ventriculi) ist eine gutartige entzündliche Erkrankung des Magens, die – im Gegensatz zur Magenschleimhautentzündung (Gastritis) oder Erosion – mehrere Schichten der Magenwand betrifft. Das Ulcus duodeni (lat. ulcus = Geschwür, duodenum = Zwölffingerdarm) ist dementsprechend eine gutartige entzündliche Erkrankung, bei der es zu einem Defekt bis in die tiefen Wandschichten des Zwölffingerdarms hinein kommt. Zurzeit erkranken ca. 10% der...

Virushepatitis - Entzündung der Leber

Verschiedene Viren können zu einer Entzündung der Leber führen. Hierbei sind Entzündungen, bei denen die Leberzellen direkt von den Viren infiziert werden (Virushepatitis), und Entzündungen, die im Rahmen einer allgemeinen Viruserkrankung des Körpers auftreten (Virusbegleithepatitis) zu unterscheiden. Im Vordergrund der Virushepatitis stehen die mit den Buchstaben A, B, C, D und E bezeichneten Virustypen. Ihr Übertragungsweg verläuft je nach Virustyp unterschiedlich, eine...

Divertikulose, Divertikulitis

Unter einem Divertikel versteht man ganz allgemein eine Ausstülpung der Wand eines Hohlorgans (z. B. Darm, Harnblase, Speiseröhre) nach außen. Man unterscheidet angeborene Divertikel (so genannte echte Divertikel), bei denen sich die gesamte Wand mit all ihren Schichten ausstülpt, von erworbenen (so genannten Pseudo- oder falschen Divertikeln). Diese treten im Bereich der Durchtritte der die Schleimhaut versorgenden Blutgefäße durch die Wand des Darmes auf, da dies...

Übergewicht und Fettleibigkeit Teil I

Die Fettleibigkeit stellt ein zunehmendes gesundheitliches und gesellschaftliches Problem dar. Erstmals leben so viele zu dicke Menschen auf der Erde wie zu dünne: 1,1 Milliarden hungern jeden Tag - ihnen stehen 1,1 Milliarden Übergewichtige gegenüber, Tendenz steigend. Die Welt Gesundheitsorganisation WHO bezeichnet die Adipositas als das größte chronische Gesundheitsproblem der Zukunft. In einigen westlichen Industrienationen sind mehr als 30 Prozent der Menschen...

Reizdarm-Syndrom (Reizkolon, Colon irritabile)

Das Reizdarmsyndrom ist eine Funktionsstörung des Verdauungstrakts mit chronischen Beschwerden wie Bauchschmerzen, Stuhlunregelmäßigkeiten (Wechsel zwischen Durchfall und Verstopfung) und Blähungen.

Verstopfung (Obstipation)

Eine Verstopfung ist keine Krankheit sondern ein Symptom. Hierunter versteht man ein Ausbleiben der normalen Stuhlfrequenz. Diese variiert von Mensch zu Mensch ganz außerordentlich von dreimal täglich bis dreimal wöchentlich.

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom) Da das Pankreaskarzinom im Anfangsstadium keine oder nur leichte unspezifische Beschwerden bereitet, ist die Diagnoseerstellung meist schwierig. Patienten suchen oft erst dann den Arzt auf, wenn sie schon schwere Symptome haben, zum Beispiel eine Gelbsucht oder Oberbauchschmerzen. Meist ist der Bauchspeicheldrüsenkrebs in dieser Situation schon weit fortgeschritten oder hat sogar Metastasen (Tochtergeschwülste) gebildet. Eine...
Seite 1 >>>
Gesundheit