Gesundheit

Gastroenterologie

In der Gastroenterologie geht es um die Diagnostik, Therapie und Prävention von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sowie der verbundenen Organe Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse.

Bitte ein Suchwort eingeben

Übergewicht und Fettleibigkeit Teil I

Die Fettleibigkeit stellt ein zunehmendes gesundheitliches und gesellschaftliches Problem dar. Erstmals leben so viele zu dicke Menschen auf der Erde wie zu dünne: 1,1 Milliarden hungern jeden Tag - ihnen stehen 1,1 Milliarden Übergewichtige gegenüber, Tendenz steigend. Die Welt Gesundheitsorganisation WHO bezeichnet die Adipositas als das größte chronische Gesundheitsproblem der Zukunft. In einigen westlichen Industrienationen sind mehr als 30 Prozent der Menschen...

Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür

Das Magengeschwür (= Ulcus ventriculi) ist eine gutartige entzündliche Erkrankung des Magens, die – im Gegensatz zur Magenschleimhautentzündung (Gastritis) oder Erosion – mehrere Schichten der Magenwand betrifft. Das Ulcus duodeni (lat. ulcus = Geschwür, duodenum = Zwölffingerdarm) ist dementsprechend eine gutartige entzündliche Erkrankung, bei der es zu einem Defekt bis in die tiefen Wandschichten des Zwölffingerdarms hinein kommt. Zurzeit erkranken ca. 10% der...

Schluckstörungen - Dysphagie

Speiseröhre stellt einen muskulären Transportschlauch und damit eine Verbindung zwischen der Mundhöhle und dem Rachenraum sowie am unteren Ende dem Magen dar und läuft durch den Brustraum vor der Wirbelsäule. Der Schluckvorgang wird in einem Zusammenspiel von Zunge, Schlundmuskulatur und Gaumen willentlich, d. h. bewusst eingeleitet, der Transport des Speisebolus in der Speiseröhre selbst läuft dann aber nicht willentlich beeinflussbar, durch reflektorische Muskelbewegungen...

Dickdarmkrebs (Kolonkarzinom, kolorektales...

Weltweit stellt das Dickdarmkarzinom mit mehr als 600.000 Neuerkrankungen die dritthäufigste Krebsart dar. In Deutschland erkranken pro Jahr noch immer mehr als 50.000 Menschen neu an einem Dickdarmkrebs, fast 30.000 versterben an den Folgen. Dies ist deshalb besonders tragisch, da das Dickdarmkarzinom in fast allen Fällen vermeidbar ist. Trotz entsprechender Vorsorgemaßnahmen ist die Bereitschaft der Bevölkerung noch nicht ausreichend groß, diese auch...

Bauchspeicheldrüsen- Entzündung (Pankreatis)

Eine Pankreatitis ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Die Entzündung kann entweder akut oder chronisch verlaufen. Die chronische Verlaufsform kann zu einer Pankreasinsuffizienz (Funktionsverlust der Bauchspeicheldrüse) führen. Die Bauchspeicheldrüsen-Entzündung ist zwar eine seltene, in manchen Fällen aber durchaus bedrohliche Erkrankung. In den westlichen Ländern kommt es jährlich zu etwa 50 bis 100 Fällen von akuter Pankreatitis pro 100.000 Menschen. An der...

Magenschleimhautentzündung (Gastritis)

Bei der Gastritis (umgangssprachlich auch "Magenkatarrh") handelt es sich um eine entzündliche Veränderung der Magenschleimhaut, die häufig auch mit einer Gewebsschädigung einhergeht.

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom) Da das Pankreaskarzinom im Anfangsstadium keine oder nur leichte unspezifische Beschwerden bereitet, ist die Diagnoseerstellung meist schwierig. Patienten suchen oft erst dann den Arzt auf, wenn sie schon schwere Symptome haben, zum Beispiel eine Gelbsucht oder Oberbauchschmerzen. Meist ist der Bauchspeicheldrüsenkrebs in dieser Situation schon weit fortgeschritten oder hat sogar Metastasen (Tochtergeschwülste) gebildet. Eine...
Seite 1 >>>
Gesundheit