Gesundheit
Gutes Essen unbeschwert genießen

Gutes Essen unbeschwert genießen

Es gibt Momente, da schmeckt es einfach zu gut, um auf eine Extraportion zu verzichten. Allerdings ist das was uns am besten schmeckt, leider oft ungesund. Denn gerade fettige und schwere Gerichte gehören zu unseren Lieblingsspeisen. Dazu kommt, dass wir häufig zu viel essen und uns zu wenig bewegen. Die Folge: Leber und Galle müssen Schwerstarbeit leisten.

Und auch unser Blutfettspiegel - der Cholesterinwert - kann durch zu viel Fett ungünstig beeinflusst werden.

Wichtig ist, dass Sie wissen, wie Ihre Verdauung mit schweren und fettreichen Speisen fertig wird. Denn unsere Verdauung ist ein komplexer, fein abgestimmter, aber auch störanfälliger Vorgang. Bei der Fettverdauung ist das richtige Zusammenspiel von Leber und Galle von Bedeutung. Denn unsere Leber produziert den Gallensaft, der für die Verarbeitung der Fette unverzichtbar ist. Er wird in der Gallenblase gespeichert und von dort wohldosiert in den Dünndarm abgegeben. Dort spaltet der Gallensaft die großen Fetttropfen in kleine Tröpfchen auf, die problemlos vom Darm aufgenommen und dort weiterverarbeitet werden.

Wenn unsere Leber nicht genug Gallensaft herstellt, können die Nahrungsfette nicht richtig abgebaut werden. Gerade nach einem schweren und fetten Essen kann das Leber-Galle-System ins Stocken geraten. Wir leiden unter Völlegefühlen und sind schlapp und müde. Außerdem kann das zu viel an Nahrungsfetten unseren Cholesterinspiegel ungünstig beeinflussen.

Gesundheit