Gesundheit

Wissenswertes über Neurodermitis

Bitte ein Suchwort eingeben

Neurodermitis bei Kindern

Die Neurodermitis ist eine chronisch entzündliche Erkrankung der Haut, die nicht ansteckend ist. Bei fünfzig Prozent aller Neurodermitiker bricht sie schon im Säuglings- oder Babyalter aus, bei weiteren zwanzig Prozent bis zum fünften Lebensjahr. Betroffen sind beim Kind oft die Wangen und die Kopfhaut. Auch der so genannte Milchschorf gehört zur Neurodermitis, er ist eine Frühform, und kann auch wieder von alleine weggehen. Die Krankheit verursacht gerötete verdickte und...

Neurodermitis - Hilfe aus der Natur

Bei Hauterkrankungen strebt die Naturheilkunde vor allem die "innere Heilung" an. In akuten Fällen sind aber auch äußere Anwendungen oft notwendig. Neben Kamille, Ringelblume und Hamamelis haben sich auch eine ganze Reihe weiterer Heilpflanzen in der Ekzembehandlung bewährt und lindern rasch das juckende und brennende Ekzem. Der Bittersüße Nachtschatten (Solanum dulcamara), oder einfach Bittersüß genannt, ist ein Halbstrauch aus der Familie der Nachtschattengewächse, dass...

Definition

Die Neurodermitis, auch atopische Dermatitis oder endogenes Ekzem genannt, gehört zu den atopischen Erkrankungen. Das atopische Ekzem ist eine Hautkrankheit, deren Hautsymptome rote, schuppende, manchmal auch nässende Ekzeme auf der Haut und ein oft quälender Juckreiz sind. Bei atopischen Erkrankungen produziert das körpereigene Abwehrsystem heftige Abwehrreaktionen gegen zunächst harmlose Stoffe aus der Umwelt, wie Nahrungsmittel oder Pollen, die so genannten...

Besondere Hautpflege bei Psoriasis und...

Psoriasis (Schuppenflechte) oder Neurodermitis sind zum Teil erblich bedingte Hauterscheinungen, die schubweise zum Ausbruch kommen. Weitere Faktoren, die meist in den Bereichen Ernährung, Umwelt oder psychische Belastung liegen, tragen zum Krankheitsausbruch bei. Eine angepasste Pflege der Haut kann helfen. Es wächst die Erkenntnis, dass sich einige der in Kosmetika üblicherweise verwendeten Hilfsstoffe nicht für die Pflege der für Psoriasis anfälligen Haut eignen....

Neurodermitis - jetzt heilbar?

Immer mehr Menschen leiden an Neurodermitis: einer Krankheit, die nicht nur unter die Haut geht, sondern sich vielmehr auch auf ihr spiegelt. Die jährlich an Neurodermitis neu Erkrankten werden mit neun Prozent beziffert, Tendenz steigend. Vornehmlich gelten Kinder als besonders anfällig. Sensible Immunsysteme bieten den Umweltbelastungen nur bedingt Paroli. "Neurodermitis ist unheilbar", so die Schulmedizin. Doch neue Studien versprechen Grund zur Hoffnung. Denn nicht...

Ursachen der Neurodermitis

Ursache der NeurodermitisKörpers gegen zunächst harmlose Stoffe wie beispielsweise Nahrungsmittel, Blütenpollen oder Hausstaub. Diese Stoffe werden Allergene genannt. Bei der Neurodermitis richten sich spezielle Untergruppen der weißen Blutkörperchen (Lymphozyten), die eigentlich für die Bekämpfung schädlicher körperfremder Substanzen verantwortlich sind, gegen diese Allergene. Das führt zu einer Bildung großer Mengen von speziellen Abwehrstoffen (Antikörper) gegen diese an...

Den nächsten Neurodermitis-Schub verhindern

                                             Den nächsten Neurodermitis-Schub verhindernOhne Kortison gegen Juckreiz und EntzündungMehr als drei Millionen Menschen in Deutschland leiden an Neurodermitis. Die chronisch entzündliche Hauterkrankung führt die...
<<< Seite 2 >>>
Gesundheit