Gesundheit

Wissenswertes über Asthma bronchiale

Bitte ein Suchwort eingeben

Klimaeinwirkung auf Astmatiker

Viele Menschen empfinden ein kräftiges Sommergewitter als reinigend: Die Temperaturen sinken, die Schwüle verschwindet und die Luft wird klarer. Doch der Schein trügt: Besonders Allergiker sollten sich vor dem Regen in Acht nehmen, weil er ihre Beschwerden womöglich massiv verschlechtert. In den eigenen vier Wänden kann ein Pollenschutzgitter für frische, reine Luft sorgen. Der enge Zusammenhang zwischen Unwetter und Asthma-Anfällen ist weltweit bereits mehrfach...

Definition von Asthma bronchiale

Asthma bronchiale, auch vereinfacht nur Asthma genannt, ist eine chronische Entzündung und Überempfindlichkeit der Atemwege, bei der die Schleimhäute der Atemwegswände krankhaft auf verschiedene Reize reagieren. Die Folge ist ein Anschwellen der Schleimhaut und eine übermäßige Sekretproduktion, was die Bronchien verengt. Die daraus entstehenden Folgen sind immer wiederkehrende Anfälle von Atemnot, Husten und Kurzatmigkeit bis hin zu einem Asthmaanfall, die besonders nachts...

Asthma vorbeugen - Akute Anfälle verhindern

Asthma ist eine Erkrankung, bei der eine Überempfindlichkeit der Luftwege und Entzündungsprozesse im Bereich der Atemwege vorliegen. Dies führt zu einer Verengung der Bronchien und die Patienten können eingeatmete Luft nur schwer wieder ausatmen.

Häufigkeit von Asthma bronchiale

Im Kindesalter ist Asthma bronchiale die häufigste chronische Erkrankung. Etwa zehn Prozent aller Kinder der Bundesrepublik Deutschland sind davon betroffen, wobei Jungen doppelt so häufig erkranken wie Mädchen. Dieser Geschlechtsunterschied ist bei älteren Kindern deutlich geringer, im Erwachsenenalter überwiegt dann der Anteil erkrankter Frauen. Doch weltweit ist eine Zunahme der Asthmapatienten zu beobachten, auch bei Kindern. Die Zunahme der Asthmapatienten korreliert...

Sandra Völker setzt sich für Asthmatiker ein

Weltweit fanden am 6. Mai 2003 Veranstaltungen zum Thema Asthma statt. Der Welt-Asthma-Tag 2003 ist eine globale Initiative von Ärzten, Ausbildern und Patienten, um überall das Wissen über die Erkrankung zu verbessern sowie eine bessere Behandlung zu erreichen. Fachleute gehen davon aus, dass allein in der westlichen Welt 300.000 Menschen unter schwerem Asthma leiden. Besorgniserregend ist die hohe Zunahme der Erkrankung bei Kindern und Jugendlichen. Von 1995 bis 2000 ist...

Was passiert bei Asthma bronchiale

Ausgangspunkt jeder Asthmaerkrankung ist ein überempfindliches, meist chronisch entzündetes Bronchialsystem. Bei Menschen mit Asthma ist die Lunge ganz besonders empfindlich, weil die Schleimhaut ständig entzündig ist. Und bei Asthma sind unter anderem auch genetische Faktoren beteiligt. Durch bestimmte Auslöser wie Allergene, Abgase, Zigarettenrauch aber auch kalte Luft und Erkältungsviren wird die Lunge gereizt und es kommt zu einer Verengung der Bronchien. Bei einem...

Die verschiedenen Formen des Asthma bronchiale

Man unterscheidet prinzipiell zwei Formen des Asthma bronchiale, nämlich das allergische Asthma bronchiale und das nicht allergische Asthma bronchiale. Das nicht allergisch bedingte Asthma bronchiale wird auch als intrinsisches Asthma bronchiale bezeichnet.
<<< Seite 2 >>>
Gesundheit