Beschwerden, Krankheiten, Symptome

Bitte ein Suchwort eingeben

High-Tech-Brille erkennt Leseschwäche bei Kindern

Hoch entwickelte Messbrillen, die britische Kampfjetpiloten beim Zielen unterstützen, sollen künftig auch frühkindliche Leseschwächen (Dyslexie) entdecken. Die Brillen verfolgen minütiös die Augenbewegungen und Blickrichtungen ihrer Träger. Kampfpiloten können mit ihrer Hilfe allein per Blick ihre Waffen ins Ziel dirigieren. Jetzt sollen dieselbe Technik Kinderaugen kontrollieren. Denn einige Wissenschaftler sind überzeugt, dass Schwierigkeiten beim Lesevorgang...

Schwerhörigkeit bei Kindern

Etwa 16 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Hörstörungen. Kindliche Hörstörungen können vielfältige Ursachen haben. Während der Schwangerschaft spielen Infektionskrankheiten wie Röteln, Masern und andere Viruskrankheiten der Mutter eine Rolle, aber auch die Einnahme bestimmter Medikamente, Alkohol- und Drogenmissbrauch.

Kinder richtig anschnallen im Winter

Beim Transport von Kindern im Fahrzeug ist deren Sicherung Vorschrift. Doch anschnallen ist nicht gleich anschnallen und die Liste von möglichen Anwendungsfehlern ist lang. Sie beginnt damit, dass der Kindersitz zu locker eingebaut ist oder die Kinderhaltegurte zu locker oder verdreht sind. Oft kommt es vor, dass der Gurt zu nahe am Hals verläuft, was bei einem Aufprall verheerende Folgen haben kann. Aber auch dicke Wintermäntel, flauschige Anoraks und wattierte Babyanzüge...

Windpocken wann sie gefährlich werden

Jedes Jahr erkranken in Deutschland 750.000 Menschen an Windpocken. Es handelt es sich um eine sehr ansteckende, stark juckende, vorwiegend Kinder betreffende Krankheit, die durch die Infektion mit dem Varizella-Zoster-Virus (VZV) entsteht.

Schutzimpfungen helfen vorbeugen

Schutzimpfungen zählen zu den wichtigsten Maßnahmen zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten. Unmittelbares Ziel der Impfung ist die Aktivierung des Immunsystems gegenüber eindringenden Erregern sowie die Verhinderung einer Erkrankung.

Keine Angst vor Fieber

Eltern kennen das Problem: Morgens ist das Kind noch quietschfidel, mittags quengelt es und spätestens am frühen Nachmittag ist es so weit. Geht die Hand zur Stirn oder der Wange des Kindes, fühlt es sich heiß an. Das Kind ist krank.Doch Fieber ist keine Krankheit, sondern lediglich ein Symptom. Die Erhöhung der Körpertemperatur ist die wichtigste Reaktion der Kinder auf Krankheitserreger, wie Bakterien oder Viren. Fieber signalisiert, dass sich das körpereigene Abwehrsystem...

Die ersten Zähnchen

Das Wachstum der ersten Zähnchen ist häufig unangenehm und schmerzhaft für ein Baby und entsprechend belastend für die Eltern. Die Freude über das Erscheinen der kleinen Beißerchen ist entsprechend getrübt, wenn die zahnenden Kleinen unter Reizbar­keit, Fieber, Atemwegsinfekten, Appetitmangel, Schlaflosigkeit, Ver­stopfung, Durchfall, Sabbern und Hautausschlägen leiden. Ein Symp­tom führt dabei häufig zum anderen: Wenn das Kind beispielsweise Fingerchen, Fäustchen oder...
1 >>>