Gesundheit
Therapeutischer Impfstoff in Entwicklung

Therapeutischer Impfstoff in Entwicklung

Prostatakrebs die häufigste Tumorerkrankung bei Männern über 50 Jahre.

Die Vakzine Projekt Management GmbH (VPM), versucht momentan einen therapeutischen Impfstoff dagegen zu entwickeln.

 

Um den Impfstoff entwickeln zu können, wurden in Zellen, die von einem Prostatakrebs-Patienten stammen, die Gene für Interleukin und 2 Interferon gamma eingefügt.

Interferon soll die Tumorantigene für das Immunsystem besser zugänglich machen; das Interleukin steigert die Aktivität bestimmter T-Zellen.

 

Auf diese Weise sollen die sogenannten LNCaP-Zellen in ihrer unmittelbaren Umgebung die Immunabwehr stimulieren und so den Tumor bekämpfen.

VPM wird mit Prostatakrebs-Patienten Studien organisieren und zusammen mit der Technischen Universität München und der Gesellschaft für Biotechnologische Forschung zusammenarbeiten.

In Kürze soll in einer klinischen Phase-II-Studie die Impfstoffwirkung nachgewiesen werden.

Ziel für zukünftige Projekte ist es, das Therapiekonzept auch auf Haut- bzw. Nierenkrebs zu erweitern.

 

Gesundheit