Lösung für Haarausfall bei Männern

Lösung für Haarausfall bei Männern

Haarausfall ist ein häufiges Problem bei Männern unter 50 Jahren, von dem ungefähr die Hälfte betroffen ist. Mögliche Ursachen für Haarausfall können Vitaminmangel, Schilddrüsenprobleme, Stress oder bestimmte Medikamente sein.

In diesen Fällen ist es wichtig, die zugrunde liegende Ursache zu identifizieren und entsprechend zu behandeln. Um gezielte Lösungen gegen Haarausfall zu finden, ist es ratsam, einen Hautarzt oder Spezialisten für Haarausfall aufzusuchen. Sie können die genaue Ursache des Haarausfalls feststellen und individuelle Behandlungsmöglichkeiten empfehlen.

Ein gesunder Lebensstil, eine ausgewogene Ernährung und der Verzicht auf starkes Styling und aggressives Färben können ebenfalls dazu beitragen, Haarausfall zu verhindern. Darüber hinaus ist es wichtig, regelmäßig zum Friseur zu gehen und die Haare sanft zu behandeln, um Haarbruch zu vermeiden.

Oft liegt die Ursache für Haarausfall jedoch in einer Überempfindlichkeit der Haarwurzeln gegenüber dem Hormon Dihydrotestosteron (DHT) oder einer erhöhten DHT-Konzentration. Dies führt zu einem Ausdünnen der Haare durch verkürzte Wachstumsphasen und eine Verkleinerung der Haarfollikel. Die Umwandlung von Testosteron in DHT wird durch das Enzym 5-alpha-Reduktase katalysiert.

Finasterid ist eine Medizin, die 5-alpha-Reduktase hemmt.

Das bedeutet, dass sie die Umwandlung von Testosteron in DHT blockiert und die Menge an DHT im Körper senkt. Dadurch wird das Wachstum der Prostata gehemmt und der negative Einfluss von DHT auf das Haarwachstum reduziert.

Früher konnte man Finasterid in Deutschland nur in Tablettenform bekommen. Es wurde jedoch in Studien festgestellt, dass bei einer niedrigen Dosierung von 1 mg pro Tag manchmal die Libido vermindert und Potenzstörungen aufgetreten sind. Bei einer höheren Dosierung von 5 mg pro Tag kamen die Nebenwirkungen häufiger vor.

Seit Dezember 2022 ist Finasterid deshalb auch als Spray erhältlich. Das Spray wird direkt auf die Kopfhaut aufgetragen und wirkt lokal. Durch die Hemmung von 5-alpha-Reduktase sinkt die Menge an DHT gezielt auf der Kopfhaut und der Haarausfall wird reduziert. Es wird einmal täglich auf die kahlen Stellen der Kopfhaut aufgetragen. Die genaue Menge hängt von der Größe der kahlen Stellen ab und wird vom Arzt empfohlen.