Gesundheit
Mobilität bewahren - auch im Alter

Mobilität bewahren - auch im Alter

Natürlich wollen wir alle unsere körperliche Leistungsfähigkeit möglichst lange erhalten. Und mit ein bisschen Nachdenken, Eigeninitiative und kleinen Hilfsmitteln ist das auch machbar.

So wird vor allem eine gesunde, vitaminreiche und ausgewogene Ernährung mit den Jahren immer wichtiger.

Auch auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sollte geachtet werden, um den Körper in seinen Funktionen zu unterstützen. Jedoch leiden zunehmend mehr Menschen unter Gelenkschmerzen, Steifigkeit und mangelnder Bewegungsfähigkeit. Diese Probleme entstehen aufgrund von geschädigter und zerstörter Knorpelmasse in den Gelenken, da nicht genügend Gelenkflüssigkeit produziert wird. Wichtig hierfür sind die Nährstoffe Glucosamin und Chondroitin, die den Wiederaufbau und die Regeneration der Gelenkknorpel anregen sowie die Produktion der Gelenkschmiere anregt. Diese Stoffe bildet der Körper in jungen Jahren selber, im Alter jedoch lässt die Produktion nach und es kann sinnvoll sein Nahrungsergänzungsmittel mit Glucosamin und Chondroitin einzunehmen. Hierbei sollte man sich in der Apotheke oder von einem Arzt beraten lassen.

Auch körperliche Aktivitäten, die für eine gute Durchblutung sorgen und den Muskelaufbau stärken sind wichtig für Mobilität im Alter. Zu nennen wäre hier der Trendsport Nordic Walking, der vor allem in einer Gruppe mehr Spaß als Anstrengung bedeutet. Vielerorts bieten inzwischen auch Fitness- und/oder Gesundheitsstudios spezielle Trainings für Ältere an, bei denen die jeweiligen persönlichen "Schwachstellen" bekämpft und die gesamte Kondition verbessert werden können.

Gesundheit