Gesundheit
Gesundheit

Homöopathische Entgiftungstherapie

Die Entgiftungstherapie ist eine der wichtigsten Therapieverfahren in der Naturheilkunde, da eine Überfrachtung des Körpers mit Schlacken oder Giften die eigentliche Ursache vieler Krankheiten darstellt
Homöopathische Entgiftungstherapie

Tag für Tag sammelt der Körper unzählige Giftstoffe an. Die zunehmende Belastung mit Umweltgiften (Abgase, Ozon) aber auch Genussgifte (Alkohol, Kaffee, Zigaretten, Schokolade), Medikamente, Ernährungsgewohnheiten (Allergene, Hormone, Farbstoffe, Konservierungsstoffe), Wohngifte (aus Möbeln, Böden, Decken, Wänden) und Wassermangel spielen dabei eine wichtige Rolle.

Der Körper produziert während seiner Stoffwechselprozesse ständig selbst Abfallstoffe, die ausgeschieden werden müssen. Sind die Ausscheidungsorgane (Darm, Leber, Niere, Lunge, Haut und Schleimhäute) intakt, kann der Körper diese Stoffe eliminieren. Bei Stoffwechselentgleisungen bzw. Störungen der Entgiftungsorgane ist eine körpereigene Entgiftung nicht oder nicht mehr vollständig gewährleistet. Die Ausscheidungsorgane sind immer weniger in der Lage, diese Toxin-Anflutung zu bekämpfen und Binde-, Fett- und Nervengewebe speichern die meisten Alltagsgifte. Die Funktion der Organe wird gestört und somit das Immunsystem belastet. Erste Anzeichen von chronischen Vergiftungen sind Befindlichkeitsstörungen, wie z. B. Müdigkeit, Leistungsabfall, Konzentrationsschwäche. Nicht selten kommt es auch zu gesteigerter Aggressivität und Depressionen. Die Entgiftungstherapie setzt deshalb bei der Stärkung des körpereigenen Abwehrsystems und der Ausscheidung der angelagerten Gifte und Schadstoffe an.

Durch spezielle Mischungen homöopathischer Arzneimittel, evtl. in Kombination mit pflanzlichen Mitteln, werden die stark belasteten Organe entlastet und langsam regeneriert. Somit können die Toxine wieder eliminiert werden. Es gibt viele Möglichkeiten der Entgiftung. Ein Ansatzpunkt ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Zur Entgiftung können weiterhin ausreichender Schlaf und viel Bewegung beitragen. Sehr beliebte Entgiftungsmethoden sind Wasseranwendungen und homöopathische Entgiftungskuren. Nicht zu vergessen ist dabei eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr täglich von mindestens 2 bis 3 Liter. Eine Entgiftungstherapie zur Vorbeugung ist in jedem Fall äußerst sinnvoll.

Gesundheit aktuell
JAHRBUCH 2016
gratis online lesen!

Gesundheit Aktuell-Jahrbuch 2016

Gesundheits-
Tipps

Hitzschlag - sofort behandeln!

Experten nach, sollte bei einem Hitzschlag der Körper sofort gekühlt werden. Am besten geht dies mit einem nassen Bettlaken. Wird dem Körper die überschüssige Wärme nicht schnell genug entzogen, können Nieren- und Gehirnschäden die Folge sein. Zudem...
 mehr...

Auf der Urlaubsfahrt mit Babys Pausen einlegen

Bei längeren Autofahrten mit Babys sollten öfters Pausen eingelegt werden. Liegen die Kleinen zu lange in Ihrer Babyschale so belastet dies die Wirbelsäule. Deshalb sollten Eltern ihr Baby bei einem Zwischenstopp aus der Babyschale herausnehmen und...
 mehr...

An heißen Tagen Vitamin C einnehmen

Der menschliche Organismus kann besser mit der Hitze umgehen, wenn er mit reichlich Vitamin C versorgt wird. Der Biostoff unterstützt die hormonellen Anpassungsprozesse. Die Dosis von rund 250 Milligramm pro Tag lässt sich über Obst und Gemüse oder...
 mehr...

Alte Hausmittel nicht immer gut

Alte Hausmittel sind nicht immer gut. So können diese zwar bei kleinen Verletzungen helfen, aber manchmal auch falsch sein. Bei Vergiftungen, empfahl der Tipp aus Großmutters Zeiten, immer Milch zu trinken, was aus heutiger Sicht einfach falsch ist....
 mehr...

Übelkeit während der Reise besiegen

Kinder, die bei Busreisen in Fensterhöhe sitzen und somit die Augen zum Horizont schweifen lassen, wird seltener übel als denjenigen die ihren Kopf starr nach vorne gerichtet haben. Denn Übelkeit entsteht während der Reise wenn der Körper sich...
 mehr...

Vorsicht vor Blaualgen in Badeseen

Manchmal hat das Schwimmvergnügen im heimischen Badesee Folgen. Immer mehr bilden sich in Badeseen Ansammlungen von Blaualgen. Zu erkennen sind diese an eingetrübtem Wasser oder an Schlieren und Algenteppichen an der Oberfläche. Leichtere...
 mehr...

Folgen Sie uns auf Twitter!

Folgen Sie uns auf Facebook!

Folgen Sie uns auf google+!

Gesundheit aktuell Mobil-App

Gesundheit