Gesundheit
Schmerzfrei durch die Cranio-Sakral-Therapie

Schmerzfrei durch die Cranio-Sakral-Therapie

Die Cranio-Sakral-Therapie ist eine sanfte manuelle Ganzkörpertherapie. Der Name ist abgeleitet von dem lateinischen Wort für Schädel (Cranium) und Kreuzbein (Sakrum).

Schädel, Wirbelsäule und Kreuzbein werden schwerpunktmäßig behandelt. Zwischen diesen Knochen befindet sich das zentrale Nervensystem, das von einer festen Membran umhüllt ist und ein in sich geschlossenes System darstellt. 

Das Hirnrückenmark, die Hirnflüssigkeit umgeben von den Hirnhäuten werden dem Zentralnervensystem zugeordnet. Schädel, Wirbelsäule inklusive Kreuzbein und das Zentralnervensystem werden als Cranio-Sakral-System bezeichnet. Durch die Zirkulation der Gehirnflüssigkeit (Liquor) entsteht hier der Cranio-Sakrale Rhythmus, der das Nervensystem schützt und ernährt. Durch Muskel-, Bindegewebe- oder Stoffwechselerkrankungen, Entzündungen und Unfälle kann die Beweglichkeit und Funktion des Cranio-Sakral-Systems mit den anderen Strukturen zusammen gestört sein. Diese Störungen können unterschiedliche Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele haben. Der Cranio-Sakrale Rhythmus wird von einem geschulten Cranio-Sakral-Therapeuten mit seinen Händen erspürt, befundet und behandelt. Ertastet wird der zart an- und abschwellende Liquorfluss, das feine Pulsieren der Flüssigkeiten zwischen den Hirn- und Rückenmarkshäuten. Dort, wo der Rhythmus kaum oder asymetrisch spürbar ist, liegt eine Störung vor. Das kann an einem Schädelknochen, am Kreuzbein oder an jedem anderen Körperteil sein. 

Die Cranio-Sakral-Therapie ist eine nichtinvasive, manuelle Technik, mit deren Hilfe das Ungleichgewicht im Cranio-Sakral-System wie Verkürzungen, Blockaden und Funktionsstörungen im menschlichen Körper aufgespürt und mit sanftem Druck der Hände korrigiert werden. Sanfte spezifische Techniken an Knochen, Bindegewebe und Muskulatur lösen verhärtete und verspannte Gewebsstrukturen. Durch die schonende Vorgehensweise kann ohne Schmerzen ein tiefer Entspannungseffekt erreicht werden. Zudem findet eine starke Anregung des Nervensystems statt, die auch psychische Positiveffekte mit sich bringt. 

Die Cranio-Sakral-Therapie zielt auf die (Re-) Aktivierung des Kreislaufes, der Nährflüssigkeit des Gehirns und des Rückenmarks sowie die Entspannung und Mobilisierung des Bewegungsapparates speziell in Bezug auf die Wirbelsäule ab. Ziel ist es, dem Cranio-Sakral-Rhythmus und somit dem gesamten System die größstmögliche Bewegungsfreiheit zu verschaffen. Mit breitem Anwendungsspektrum wirkt diese Therapie ausgleichend auf verschiedene Körpersysteme und regt die Selbstheilungskräfte an.

Erfolgreich eingesetzt wird die Therapie gegen Migräne und Kopfschmerzen, Depressionen, Ohrengeräusche wie Tinnitus, chronische Müdigkeit, Hyperaktivität, motorische Koordinationsschwierigkeiten, Schlafstörungen, Nacken- und Rückenschmerzen, chronische und akute Schmerzen im Nervensystem, Kiefergelenksstörungen, Lernschwierigkeiten, psychische und psychosomatische Störungen, rheumatatische Erkrankungen, Wirbelsäulenerkrankungen, Multiple Sklerose, Parkinson und Schädel-Hirn-Verletzungen.

Präzise Technik, liebevolle Aufmerksamkeit und Präsenz, die das Ganze des menschlichen Wesens bejaht, machen die Cranio-Sakrale Therapie zu einer wirkungsvollen Behandlungsmethode. Diese kann aufgrund ihrer Wirkung auf alle Organsysteme auch mit anderen Therpieformen kombiniert werden.

Gesundheit