Gesundheit
So erkennt man trockene, fettarme Haut

So erkennt man trockene, fettarme Haut

Trockene, fettarme Haut ist nicht in der Lage, in ausreichendem Umfang die für sie notwendigen Lipide herzustellen. Diese Funktionsstörung führt zu einem Lipidmangel. Dadurch können sich die Hornzellen in der Hornschicht nicht mehr so gut übereinander schichten.

Trockene Haut zeigt unterschiedliche Symptome: Sie verliert an Ausstrahlung Die Hautoberfläche wird schuppig, rauh, rissig Es entstehen Spannungsgefühl und Juckreiz Die Durchblutung ist ungleichmäßig, die Pigmentierung leicht fleckig Es entstehen frühzeitig Fältchen und Runzeln Die Hautbarriere wird durchlässiger, der Wassergehalt der Haut verringert sich.

KLEINER SELBST-TEST --- Sie sind unsicher, ob auch Sie trockene Haut haben? Dann kreuzen Sie bitte an, welche der folgenden Aussagen auf Sie zutrifft:1. Meine Haut spannt.2. Meine Haut wirkt pergamentartig.3. Sie neigt zu Rötungen.4. Fettglanz und Pickel? Für mich kein Problem.5. Meine Haut schuppt sich leicht und juckt.6. Ich habe das Gefühl, dass ich gar nicht genug cremen kann.7. Meine Poren sind kaum sichtbar.8. Meine Haut ist sehr kälteempfindlich.

Wenn mehr als drei Punkte auch auf Sie zutreffen, neigen Sie zu trockener Haut. Bei mehr als vier Zustimmungen dürfte es sich bereits um eine sehr trockene Haut handeln und Anlass bieten, Ihrer Haut zu helfen. Aktivieren Sie die natürliche Lipidproduktion Ihrer Haut durch die Zufuhr von Sphingo-Lipid, das zum ersten Mal künstlich hergstellt werden konnte und mit anderen hochwertigen Substanzen in einer Creme, den Feuchtigkeitshaushalt der Haut deutlich verbessert. Fragen Sie Ihren Apotheker nach Produkten die den Wirktsoff "Sphingo-Lipid" enthalten.

Gesundheit