Gesundheit
Im Sommer gepflegte und gesunde Füße

Im Sommer gepflegte und gesunde Füße

Für Füße ist jetzt Open-Air-Saison: Flip-Flops, Slingbacks, Mules und Riemchensandalen. Die neue Schuhmode präsentiert viel nackte Haut. 30 Paar Schuhe besitzen Frauen in der westlichen Welt, wenn man Statistiken glauben darf. Wer soviel Zeit und Geld in die Verpackung investiert, dem sollte der Inhalt besonders lieb sein. Vor allem, wenn es sich um so etwas Empfindliches, wie unsere Füße handelt. Sie tragen uns zuverlässig durch das ganze Leben und haben eine erstklassige Pflege bis in die Spitzen verdient. Denn nur ein gesunder Fuß wird einem trendigen Schuh gerecht und kann schön wirken. Schüppchen, Risse und Rötungen verderben den schönsten Auftritt. Sie sind oft ein Anzeichen für Fußpilz. Viele Frauen würden bestimmt bei einer Infektion auf lackierte Fußnägel und andere kosmetischer oder modischer Verschönerungen verzichten und lieber geschlossene Schuhe tragen.

Gerade im Sommer wäre so eine Zurückhaltung schon eine Entsagung. Deshalb sollte es gar nicht erst so weit kommen: Anti-Pilz-Mittel, in Form von Creme, Salben oder Pumpstray (rezeptfrei in Apotheken erhältlich) hilft bei Fußpilz auf unkomplizierte Art. Durch Anti-Pilzmittel in Sprayform können sogar schwer erreichbare Fußzonen mühelos behandelt werden. Anti-Pilz-Mittel enthalten den Wirkstoff Bifonazol, der entzündungshemmend und beruhigend auf juckende oder brennende Hautstellen wirkt. Besonders praktisch für den Urlaub: die Anti-Pilz-Creme, die sogar strandtauglich ist, denn ihr Wirkstoff Bifonazol dringt schnell in die Haut ein und kann bereits nach einer Stunde nicht mehr abgewaschen werden. Unsichtbar und rückfettend ist dagegen das Anti-Pilz-Gel.

 

Eine konsequente und frühzeitige Behandlung von Fußpilz ist wichtig, denn der Pilz macht nicht unbedingt in den Zehenzwischenräumen halt. Einer Anwendungsbeobachtung mit 1.132 Patienten zu Folge, waren bei mehr als der Hälfte der befragten Patienten (53 Prozent) neben dem Zehenzwischenraum bereits die Zehen selbst, die Fußsohle oder der Fußrücken von der Infektion betroffen waren.

Besonders wichtig: Die Therapie sollte drei Wochen durchgehalten werden. Nur dann bekommt die Haut eine Chance sich nach Abklingen der Symptome und Heilen der Infektion zu erholen.

 

Nur gesunde Füße sind auch schöne Füße und attraktive Füße spielen auch in Sachen Mode eine wichtige Rolle. Das sehen zumindest die meisten Frauen so. Wer also seinen Füßen genügend Aufmerksamkeit widmet, kann in Flip Flops und Co. einem modischen Hochsommer entgegenlaufen.

Gesundheit