Gesundheit
Gesundheit

Behandlung mit Osteopathie

Die Behandlung beginnt mit einem ausführlichen Gespräch zwischen Patient und Therapeut, wobei sowohl die genaue Krankheitsgeschichte (Anamnese) des Patienten und bestehende Beschwerden als auch Ernährungs- und andere Lebensgewohnheiten erfragt werden.
Behandlung mit Osteopathie

Soweit vorhanden, sichtet der Osteopath auch fachärztliche Befunde wie Röntgenaufnahmen, Laborwerte usw. Erst nach dieser Bestandsaufnahme beginnt die Arbeit am Körper des Patienten. Dazu ertastet der Therapeut ausschließlich mit den Händen - vor allem das  Gewebe nach veränderter Beweglichkeit oder Spannung, auch Listening genannt. Der Osteopath kann bei der Untersuchung das menschliche Gewebe Schicht für Schicht ertasten und die minimalsten Bewegungseinschränkungen im Körper fühlen und interpretieren. 

Nach einer Analyse der Körperhaltung und Bewegung ertastet der Osteopath zunächst Wirbelsäule, dann alle anderen Körperpartien des Patienten. So spürt er Bewegungseinschränkungen und Spannungen auf, die er mit speziell für die Osteopathie entwickelten Zug-, Druck- und Verschiebetechniken behandelt. Die natürliche Mobilität der blockierten Struktur wird so wieder hergestellt. Der Körper bekommt die Chance, sich selbst zu heilen.

Eine osteopathische Behandlung dauert durchschnittlich 50 Minuten. Jede neue Therapiesitzung wird individuell auf die Symptome des Patienten abgestimmt. Nach vier- bis sechsmaliger osteopathischer Behandlung sollte eine Besserung der Beschwerden erzielt worden sein.

Gesundheit aktuell
JAHRBUCH 2016
gratis online lesen!

Gesundheit Aktuell-Jahrbuch 2016

Gesundheits-
Tipps

Rucksack, nein Danke !

In wenigen Wochen beginnt in vielen Bundesländern für ABC-Schützen die Schule. Damit diese nicht nach wenigen Wochen unter Rückenschmerzen leiden empfehlen Experten auf den altbewährten Schulranzen zurückzugreifen und den Rucksack aus dem Kopf...
 mehr...

Durch Essenverhalten Sodbrennen vermeiden

Schnelles und hektisches Essen sowie stark gewürzte und gebratene Speisen können Sodbrennen beschleunigen. Sodbrennen entsteht, wenn der Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre nicht richtig schließt. Saurer Speisebrei fließt dann vom Magen...
 mehr...

Lange Arbeitszeiten verursachen Schlafstörungen

Untersuchungen haben ergeben, dass lange Arbeitszeiten den Schlaf beeinträchtigen. Jeder fünfte Beschäftigte, der zwischen 35 und 44 Stunden in der Woche arbeitet, hat Schlafstörungen. Bei Teilzeitbeschäftigten mit weniger als 19 Wochenstunden ist...
 mehr...

Musik fördert Heilung

Patienten die einen Schlaganfall erlitten haben genesen schneller, wenn sie bereits zu Beginn einer Rehabilitation Musik hören. Dies verbessert die Heilungschancen. Bei Patienten, die am Tag mehrere Stunden Musik hören, erholt sich das verbale...
 mehr...

Schlafstörungen durch chronische Schmerzen

Schmerzen gehören zum Schlimmsten, was ein Mensch erleben kann. Sie belasten neben dem Körper oft auch die Psyche und können darüber hinaus zu Schlafstörungen führen. Und wer nachts wach liegt, nimmt den Schmerz meist umso deutlicher wahr....
 mehr...

Gesunde Ernährung gut für schöne Haut

Für eine strahlend schöne Haut reicht es nicht aus, sich regelmäßig der Kosmetik zu bedienen. Wichtig ist auch eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukten. Außerdem sollte anstelle von Fleisch häufiger mal Fisch auf den...
 mehr...

Folgen Sie uns auf Twitter!

Folgen Sie uns auf Facebook!

Folgen Sie uns auf google+!

Gesundheit aktuell Mobil-App

Gesundheit