Gesundheit

Karnevalsfarbe vorher testen

Die fünfte Jahreszeit steht wieder bevor und wie jedes Jahr bereiten sich die Jecken auf diese Zeit wieder gut vor. Überall werden fleißig Kostüme gekauft und auch die entsprechende Körperbemalung darf dabei nicht fehlen. Allerdings sind dabei ein paar Dinge zu berücksichtigen, wenn man nicht vor unliebsamen Hautreaktionen überrascht werden will. Nicht selten treten durch Hautschminke und Farben allergische Reaktionen auf. Man sollte diese ein paar Tage vor der großen Kriegsbemalung in der Armbeuge oder an der Innenseite des Oberarms testen. Tritt dann innerhalb von zwei Tagen kein Juckreiz oder eine allergische Reaktion auf, dann ist der Einsatz der Farben unproblematisch. Bei Kinder ist allerdings Vorsicht geboten da Kinderhaut wesentlich empfindlicher ist, als die von Erwachsenen. Bei Kindern sollte man vor dem Schminken eine Fettcreme auf die Haut auftragen, da diese die Haut vor eventuellen Hautreizungen schützt und das Abschminken danach wesentlich erleichtert. Wasserlösliche Schminke lässt sich beim Abschminken sehr leicht mit Wasser und etwas Seife entfernen. Bei Fettstiften hilft eine Fettcreme oder ein wenig Babypflegeöl. Anschließend sollte eine rückfettende Pflegecreme auf die Haut aufgetragen werden, damit sich diese nach den Schminkstrapazen wieder erholen kann. Ältere Karnevalsfarben sollten nach dem Verfallsdatum nicht mehr verwendet werden.

Gesundheit