Gesundheit

Gesund im Herbst

Mit dem Herbst beginnt auch die Erkältungszeit. Hier einige einfache Tricks die helfen können, gesund durch diese Jahreszeit zu kommen.

Wohn- und Arbeitsräume kurz, aber heftig durchlüften. Das sogenannte Stoßlüften sorgt für ein angenehmes Raumklima, weil Heizungsluft oft extrem trocken ist. Auch ein nasses Handtuch über der Heizung kann die Luftfeuchtigkeit verbessern.

Spaziergänge stärken die Abwehrkräfte und sorgen für ein besseres Wohlbefinden. Am besten bei Tageslicht, denn das schützt vor Winterdepressionen.

Ein heißer Tee wärmt Körper und Seele. Linden- und Holunderblütentees beugen Erkältungen vor. Wenn es im Hals kratzt, wirkt Salbeitee desinfizierend.

In der kalten Jahreszeit sollte auch besonders auf Nasenatmung geachtet werden. Die Nasenschleimhaut fängt Erkältungsviren ab und wärmt die kalte Luft auf, bevor sie in die Tiefen der Atmungsorgane vordringt. Sind die Füße kalt, reduziert der Körper die Durchblutung der Schleimhäute, um die Körpertemperatur aufrechtzuerhalten. Krankheitserreger setzen sich auf einer schlecht durchbluteten Schleimhaut fest. Deshalb gilt: Die Füße warm und trocken halten. Mit einem warmen Fußbad können kalte Füße wieder auf Normaltemperatur gebracht werden.

Gesundheit