Gesundheit
Geschwüre

Geschwüre

Das Augenlid ist eine dünne, aus Muskeln und Haut bestehende Falte, die die Augen bedeckt. Das Lid verteilt bei jedem Lidschlag Tränenflüssigkeit. Es reinigt dabei die Hornhaut und benetzt sie, damit diese sauber bleibt. Zusätzlich schützt das geschlossene Lid das Auge vor mechanischen Einflüssen.

 

Auch an den Augenlidern können sich verschiedene Geschwüre, sowohl gutartige, wie auch bösartigebilden.

 

Viele gutartige Geschwüren bilden Knötchen oder plattenartige Verdickungen, die durch ihre Vorwölbung das Sehen erschweren können. Wenn das der Fall ist, sollten sie entfernt werden. In jedem Fall sollten sie einen Arzt aufsuchen, wenn Sie Knötchen, Verschorfungen und Verkrustungen am Augenlid bemerken, auch wenn Sie keine Beschwerden haben

 

Sehr kleine gutartige Geschwüre bilden sich oft nach einiger Zeit selbst wieder zurück. Die chirurgische Entfernung ist aber auch möglich. Häufig wird das sogar ambulant gemacht, weil in der Regel die Entfernung nicht sehr kompliziert ist

 

Bösartige Tumoren werden in der Regel so früh wie möglich operativ entfernt. Bei frühzeitiger Entfernung sind die Heilungschancen sehr gut. Eine Ausnahme ist das Kaposi-Sarkom, das im Rahmen einer HIV-Infektion auch das Augenlid befallen kann.

Gesundheit