Gesundheit

Eingeschränkte Nieren-Funktion durch Bluthochdruck

Nierenerkrankungen nehmen zu. Mediziner raten deshalb besonders Bluthochdruckpatienten einen Urin-Eiweiß-Test mindestens einmal jährlich durchzuführen um den Eiweißgehalt im Urin zu überprüfen. Ist dieser nämlich zu hoch, sind die Nieren schon teilweise geschädigt. Eine Nierenkrankung ist häufig die Folge von Bluthochdruck. Die Symptome eines Bluthochdrucks werden oft nicht wahrgenommen, wodurch der Verlust der Nierenfunktion häufig nicht bemerkt wird. Erst dann, wenn ein Totalausfall der Nieren droht, wird die lebensbedrohliche Gefahr ernst genommen. Mediziner weisen darauf hin, dass der Urin-Eiweiß-Test Bestandteil des jährlichen Gesundheitschecks für alle ab 35 Jahren ist. Die Kosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Gesundheit