Gesundheit
Was ist Maca?

Was ist Maca?

Studien untersuchen Steigerung der sexuellen Aktivität bei Anwendung der Maca-Wurzel.


Die Maca-Wurzel (Lepidium meyenii) ist eine in Europa noch wenig bekannte Pflanze. Sie wächst im Hochland der peruanischen Anden - in einer Höhe zwischen 3700 m und 4500 Meter - und ist dabei extremsten Wetterbedingungen ausgesetzt. Seit mehr als zweitausend Jahren wird die Pflanze für Ernährungs- und Heilmittelzwecke verwendet und geschätzt. Schon die Inkas wußten um die anregende und stärkende Wirkung der Maca-Wurzel, sie galt außerdem als ein Nahrungsmittel für Privilegierte.


Maca ist außerordentlich nahrhaft, reich an Zucker, Eiweiß, Stärke und essentiellen Mineralien. Die Maca-Knolle wird in Peru gebacken oder gekocht und zerrieben zubereitet gegessen oder fermentiert, um ein Getränk daraus zu bereiten: Maca chicha. Maca hat ernährende, vitalisierende und fruchtbarkeitsfördernde Eigenschaften.


Die traditionelle Peruanische Kräutermedizin verwendet Maca als Immunstimulans und für Wechseljahrsbeschwerden, aber auch für Sterilität. Maca scheint darüber hinaus auch Inhaltsstoffe zu enthalten, die sexuelle Funktionen unterstützen.

Die chemische Analyse ergibt den Nachweis biologisch aktiver aromatischer Isothiocyanate, speziell p-methoxybenzyl-Isothiozyanate, die aphrodisiernde Eigenschaften haben. Die weitere Analyse zeigt Glucosinolate, die möglicherweise die fruchtbarkeitsfördernden Effekte erklären.

 

Eine systematische Studie über die aphrodisischen Eigenschaften von Maca in der Zeitschrift "Urology" vom April 2000 eines chinesischen Forschers berichtet über die Wirkung von Maca auf das sexuelle Verhalten von Mäusen. Das Ergebnis dieser Untersuchung war überraschend: die mit Maca gefütterten Mäuse waren sexuell etwa 3 Mal so "aktiv" wie die normal weitergefütterten Vergleichsmäuse. Zudem zeigten Mäuse mit Erektionsstörung deutliche Besserung der Symptomatik.

 

 

Gesundheit