Gesundheit
"Sport bei Arthrose: So pflegen Sie Ihre Gelenke richtig"

"Sport bei Arthrose: So pflegen Sie Ihre Gelenke richtig"

Sport bedeutet Bewegung, und die funktioniert nur reibungslos, wenn die Gelenke gesund und gut "geschmiert" sind.

Nach der Winterpause sollte man es deshalb ruhig angehen lassen und den Bewegungsapparat behutsam auf die sportlichen Aktivitäten vorbereiten. Kürzere Spaziergänge und Radtouren sind dafür gut geeignet. Wichtig ist auch: Kein Sport ohne gezieltes Aufwärmen von Muskeln und Gelenken!

20 Millionen Deutsche kommen trotzdem nicht recht in Schwung: Arthrose hindert sie daran, sich schmerzfrei zu bewegen. Falsche oder übermäßige sportliche Belastung kann den Alterungsprozess der Gelenke erheblich beschleunigen. Bei Gelenkverschleiß wird der Knorpel zunehmend rissig und porös. Neben dem Knorpel spielt auch die Gelenkflüssigkeit und die darin enthaltene Hyaluronsäure für die Gesundheit der Gelenke eine entscheidende Rolle. Gelenkflüssigkeit schützt die empfindlichen Knorpelflächen und "schmiert" das Gelenk.

Personen mit Gelenkbeschwerden sollten ihre Gelenke regelmäßig vom Orthopäden kontrollieren und pflegen lassen. Der Ersatz bzw. das Auffrischen der körpereigenen Gelenkflüssigkeit durch eine Spritze mit frischer Hyaluronsäure kann Schmerzen lindern und den Knorpel glätten. Meist genügen drei bis fünf Injektionen in wöchentlichen Abständen, um für etwa ein Jahr die Beweglichkeit zu verbessern.

Gesundheit