Gesundheit
Gesundheit
Gesundheit

Häufige Vergiftungen bei Hunden

Häufige Vergiftungen bei Hunden

Die meisten Vergiftungen geschehen heute im eigenen Haus oder Garten und sind nicht etwa absichtlich herbei geführt sondern werden durch Unachtsamkeit oder Unwissen verursacht. Vorsätzlich herbeigeführte Vergiftungen sind glücklicher Weise eher selten.

Da es nicht möglich ist, umfassend auf alle möglichen Vergiftungen einzugehen (es sind einige tausend für den Hund giftige Substanzen bekannt), kann die nun folgende Liste nur einen Überblick über einige der Häufigsten geben und erhebt keinesfalls den Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Medikamente

Humanmedizinische Schmerzmittel (z.B. Diclofenac, Ibuprofen)

Toxizität (Giftigkeit): hoch (Symptome teilweise schon nach weniger als einer Tablette)

Symptome: Magen- und Darmblutungen, Erbrechen, Durchfall, Schockzustände, Bauchschmerzen, blutiger Urin

Therapie: Infusionen, Magenspülung, Schocktherapie, Intensivüberwachung

 

Schädlingsbekämpfungsmittel

Ratten- und Mäusegifte (Cumarin-Derivate)

Toxizität: hoch bis sehr hoch (erste Symptome treten jedoch erst 2-5 Tage nach Giftaufnahme auf)

Symptome: Blutgerinnungsstörungen, blutiger Urin, Schleimhautblutungen, Hämatome, Abgeschlagenheit, Schockzustände

Therapie: Vitamin K-Injektionen über mindestens 1 Woche, Bluttransfusionen

Schneckenkorn (Metaldehyd)

Toxizität: sehr hoch

Symptome: Fieber, Krämpfe, Durchfall, Erbrechen, Speichelfluss, Koma

Therapie: Magenspülung, Aktivkohle, Infusionen, Intensivüberwachung

 

Insekten- und Unkrautvernichter (Organophosphate)

Toxizität: mittel bis sehr hoch, je nach Präparat (bekanntester Vertreter dieser Gruppe ist E605)

Symptome: starkes Speicheln, Durchfall, Erbrechen, sehr eng gestellte Pupillen, Muskelzuckungen, Lähmung, Koma

Therapie: Atropin-Injektionen, Magenspülung, Aktivkohle, Krampfbehandlung, Intensivüberwachung

 

Nahrungsmittel

Schokolade und Kakao

Toxizität: mittel bis hoch (dunkle Schokolade & Kochschokolade sind besonders giftig, schon ca. 10-20g können tödlich sein)

Symptome: Fieber, Krämpfe, Erregung, Atemnot, Atemstillstand, Herzstillstand

Therapie: Kreislauf- und Atmungsstabilisierung, Magenspülung, Aktivkohle, Infusionen

Küchenzwiebeln

Toxizität: mittel (Vergiftungen treten ab etwa 5g pro kg Körpergewicht auf, bestimmte Rassen, wie Akita Inus sind besonders empfindlich)

Symptome: blutiger Urin, blasse Schleimhäute, Anämie ("Blutarmut")

Therapie: Infusionen, in scheren Vergiftungsfällen Bluttransfusionen

Trauben und Rosinen

Toxizität: hoch (Vergiftungen treten ab etwa 10g pro kg Körpergewicht auf)

Symptome: Erbrechen, Abgeschlagenheit, Nierenversagen

Therapie: Intensivüberwachung, Infusionen, Dialyse

 

Chemikalien im Haushalt

Frostschutzmittel (Ethylenglykol)

Toxizität: sehr hoch (der süßliche Geschmack sorgt immer wieder für Vergiftungsfälle)

Symptome: Erbrechen, Untertemperatur, Durst, Krämpfe, Nierenversagen

Therapie: nur innerhalb von 5 Stunden nach Aufnahme Erfolg versprechend, Kreislauf- und Atmungsstabilisierung, intravenöse Gabe von Alkohol über 48 Stunden (angestrebt wird ein Blutalkoholspiegel von 1 Promille)

 

 

Gesundheit
Kurz und Knapp

Hörschäden nehmen zu

Immer mehr Jugendliche leiden unter einem bleibenden Hörschaden. Die Zahl der Patienten unter 18 Jahren, die in den letzten Jahren ein Hörgerät bekommen haben, hat um über 30 Prozent zugenommen. Eine erschreckende Bilanz. Fast jeder vierte...
 weiterlesen...

Krebsvorsorge für Diabetiker sehr wichtig

Die Ursachen für ein erhöhtes Krebsrisiko bei Diabetikern sind noch nicht geklärt. Tumorkrankheiten könnten, wie der Diabetes selbst, durch ungesunde Ernährung und Übergewicht begünstigt werden. Möglicherweise regt aber auch der erhöhte...
 weiterlesen...

Demenzerkrankung nach Schlaganfall

Schlaganfälle können nicht nur zu Lähmungen und Sprachstörungen führen, sie erhöhen auch das Risiko, an einer Demenz zu erkranken. Menschen, die zuvor im Vollbesitz ihrer geistigen Fähigkeit waren, können nach einem Schlaganfall an einer schweren...
 weiterlesen...

Schlechte Schulnoten mit Spätfolgen

Kinder die gerade eingeschult worden sind oder dies noch vor sich haben, haben es nicht immer einfach. Forscher haben herausgefunden, dass schlechte Noten in der ersten Klasse unmittelbare Folgen für die Leistung der Schüler in der Klasse...
 weiterlesen...

Gute Atmung wichtig

Viele Leute werden kurzatmig, wenn sie unter Anspannung stehen. Der Körper bekommt dadurch nicht genügend Sauerstoff, was zu einer Unterversorgung des Gehirns und damit zu einem Leistungsabfall führt. Beim idealen Atemvorgang wird die Luft über die...
 weiterlesen...

Tonerde als Naturheilmittel

Äußerlich angewendet wirkt Tonerde entzündungshemmend und soll bei Hautproblemen wie Akne, Pickeln und unreiner Haut helfen. Auch bei Gelenkerkrankungen können Packungen oder Umschläge mit der Tonerde eine positive Wirkung haben. In Pulver- oder...
 weiterlesen...

Folgen Sie uns auf Twitter!

Folgen Sie uns auf Facebook!

Gesundheit Aktuell-Jahrbuch 2014

Gesundheit aktuell Mobil-App

Gesundheit