Gesundheit
Auch nach dem Urlaub entspannt bleiben

Auch nach dem Urlaub entspannt bleiben

Die Sommerferien sind für einige schon vorbei und damit auch der Jahresurlaub der meisten Menschen. Mit dem Urlaub endet meist auch die Gelassenheit, schnell befindet man sich wieder im Alltagsstress und unser Wohlbefinden wird negativ beeinträchtigt.

An- und Muskelverspannungen über funktionelle, nervöse Störungen, wie Schlaflosigkeit, Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen und Hautproblemen bis hin zu gesenkter Belastbarkeit sind häufige Symptome.

Zur Erhaltung oder Wiedergewinnung der psychischen und körperlichen Leistungsfähigkeit sind ausreichende Ruhepausen und Phasen der Entspannung nötig. Der Stresspegel sinkt erheblich, wenn man sich jeden Tag etwas Zeit für sich selbst nimmt. Ein Mitbringsel aus dem Urlaub oder der Gedanke an einen erholsamen Ort hilft, in schönen Erinnerungen zu schwelgen und abzuschalten. Im Zustand der Ruhe können Sie sich fallen lassen, Ängste und Verspannungen werden abgebaut. Die besten Verfahren zur Stressentspannung ist regelmäßige, sanfte Bewegung, wie Schwimmen, Radfahren, Walken, Spaziergänge an der frischen Luft oder Meditation und Yoga. Zweimal pro Woche je eine halbe Stunde Sport reichen aus, um das Wohlbefinden zu steigern. Yoga ist die Methode, durch die der unruhige Geist beruhigt und die Energie in schöpferische Bahnen gelenkt wird und ist ideal für alle, die zwischendurch schnell abschalten und sich regenerieren möchten. Auch durch die Monotonie der Meditation kommt der innere Geist zur Ruhe und dient der puren Entspannung.

Die richtige Urlaubsstimmung lässt sich mit einfachen Mitteln zurück zaubern. Mediterrane Küche schmeckt nach Sonne und Meer. Typische Mittelmeergerichte sind nicht nur lecker, sondern auch gesund. Viel frisches Gemüse und Obst, Fisch und Olivenöl haben einen positiven Einfluss auf den Stoffwechsel. Dazu aromatische Kräuter, frische Zitronen und Knoblauch duften nach Urlaub und regen zugleich Appetit und Verdauung an. Oder wenn Sie von einem romantischen Dinner bei Kerzenschein in einem toskanischen Dorf träumen, empfinden Sie die ersehnte Atmosphäre zu Hause nach. Windlichter, ein Strauß Rosen und Lavendelzweige verwandeln Ihre Wohnung in ein mediterranes Restaurant. So schmeckt auch ein einfaches Gericht mit selbst zubereitetem Salat nach der Sonne Italiens.

Sonne, Meer- und Chlorwasser beanspruchen Haut und Haare. Demnach sorgt auch hier wie übers das ganze Jahr ein Wellnesstag für große Entspannung. Ein Vollbad in der Badewanne kann zu einem besonderen Erlebnis der Sinne werden. Machen Sie es sich richtig gemütlich, dunkeln Sie das Licht ab, zünden Sie ein Räucherstäbchen oder Kerzen an. Ein Aromabad mit der Zugabe von Badezusätzen oder ätherischen Ölen, wie Rose, Kamille, Eukalyptus, Kampher oder Lavendel aktivieren verstärkt Energiepunkte im Körper und wirken besonders beruhigend. Oder ein Zitronenbad. Es glättet die fette und normale Haut, bleicht sanft Sommerprossen sowie Hautflecken und heilt Hautunreinheiten. Entgiftend und reinigend dagegen wirkt ein Meerbad. Auch Musik und Töne zielen direkt auf die Seele und das Wohlbefinden. Ideal zum Abschalten während des Wellnessbades sind leise Hintergrundgeräusche.

Die wichtigsten Verwöhn- und Pflegestoffe, wie Salz und Algen kommen aus dem Meer und verjüngen, straffen und nähren die Haut mit Mineralstoffen. So können Gesichtsmasken die strapazierte Haut entspannen und verwöhnen und sie mit ausreichender Feuchtigkeit versorgen.

Natürlich gibt es weitere Methoden, die eine Entspannung zum Ziel haben. Alles was wir gerne und mit Freude tun, baut Stress ab: Lesen, Musizieren, Tanzen, Singen oder Handarbeiten und statt negativ, sollten wir uns bemühen, positiv zu denken .

Gesundheit