In jedem Jahr - Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember

In jedem Jahr - Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember

Seit 1988 wird an jedem 1. Dezember der Welt-AIDS-Tag begangen. Rund um den Globus erinnern zu diesem Datum verschiedenste Organisationen an das Thema Aids und rufen dazu auf, aktiv zu werden und Solidarität mit Infizierten, Kranken und den ihnen Nahestehenden zu zeigen.

Der Welt-AIDS-Tag dient auch dazu, Verantwortliche in Politik, Medien, Wirtschaft und Gesellschaft - weltweit wie auch in Europa und Deutschland - daran zu erinnern, dass das HI-Virus noch längst nicht besiegt ist. Auch, damit überall die notwendigen Mittel bereitgestellt werden und sich Vorbeugung, Aufklärung, Behandlung und Hilfe für die Betroffenen an ihren Lebensrealitäten orientieren können. Und zunehmend wird der Welt-AIDS-Tag auch von den Medien aufgegriffen und genutzt, verstärkt über HIV/Aids zu berichten.

Die Vereinten Nationen geben ein weltweites Motto für den Kampf gegen Aids

UNAIDS, die Aids-Organisation der Vereinten Nationen, gibt dem Welt-Aids-Tag deshalb in jedem Jahr ein programmatisches Motto, an dem sich die Aktivitäten der Aids-Organisationen in den verschiedenen Ländern orientieren können. Seit 2005 und für die Folgejahre lautet es: "Stop Aids: Keep the Promise". Es erinnert Politiker in aller Welt an ihr auf der Sondersitzung der Vereinten Nationen zu HIV/Aids im Juni 2001 gegebenes Versprechen, sich national wie international stärker im Kampf gegen die weltweite HIV-/Aids-Epidemie zu engagieren.

Deutschland nimmt das UNAIDS-Motto auf und führt es weiter

Das deutsche Motto "Positiv zusammen leben". erweitert die Botschaft der Vereinten Nationen: Nicht nur die Politik, sondern jeder Einzelne trägt Verantwortung für sich selbst und andere. Jeder kann etwas tun, aber nur gemeinsam können wir im Kampf gegen HIV und Aids und für das Leben und die Gesundheit der Menschen etwas erreichen.

In ganz Deutschland: Vielfältige Aktionen zum Welt-AIDS-Tag

Viele kleine und große Aids-Organisationen in Deutschland beteiligen sich mit vielfältigen Aktionen am Welt-AIDS-Tag. Ob mit speziellen Medien zum Motto, Aufklärungsveranstaltungen in der Fußgängerzone, Benefiz-Sendungen im Fernsehen, Podiumsdiskussionen auf Konferenzen oder der Ansprache von Journalist/innen - bei möglichst vielen Gelegenheiten wollen und werden sie Aids möglichst öffentlich zum Thema machen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.welt-aids-tag.de