Gesundheit

Neues über Allergien

Bitte ein Suchwort eingeben

Traubenkraut (Ragweed)

Das Pollenübel aus den USA jetzt auch bei uns Zukünftig könnte eine bei uns noch neue, stark allergisierende Pflanze den Heuschnupfen-Patienten das Leben zusätzlich schwer machen: Das Traubenkraut aus der Familie der Korbblütler. In den Vereinigten Staaten ist es der häufigste Allergieauslöser. Meistens wird für diese unscheinbare Pflanze der englische Name "Ragweed" verwendet. Ragweed-Pollen können schwerste Allergie- und vor allem auch Asthma-Attacken auslösen. Durch...

Allergien sollten fachärztlich behandelt werden

Die Allergiediagnostik ist bei Heuschnupfen sehr wichtig für eine wirksame Therapie. Leider lassen sich jedoch nur wenige der etwa 13 Millionen Menschen, die in Deutschland bereits an Heuschnupfen erkrankt sind, von einem auf Allergien spezialisierten Facharzt behandeln. "Bei einem unbehandelten Heuschnupfen droht die große Gefahr, dass die Erkrankung sich auf die Bronchien ausdehnt und Asthma entsteht. Eine rechtzeitige Allergietherapie kann dies verhindern," so Professor...

Dieselkraftstoff: Die unterschätzte Gefahr

Luftschadstoffe belasten Allergiker und Asthmatiker zusätzlich Asthma wird häufig durch Allergene aus Pollen, Tierhaaren oder Hausstaubmilben ausgelöst. Hohe Ozonkonzentrationen können bei Asthmakranken die Symptome verschlimmern. Aus diesem Grund wird die Bevölkerung im Sommer täglich vor zu erwartenden hohen Ozonwerten gewarnt. Asthmapatienten sollten dann keine anstrengenden Aktivitäten im Freien ausüben. Was aber nur wenige wissen: Dieselruß kann für Asthmatiker viel...

Dieselruß greift besonders Kinderlungen an

Luftschadstoffe belasten Allergiker und Asthmatiker zusätzlich kleinen Staubpartikel, die unsichtbar in der Luft schweben, sind deshalb so gefährlich, weil sie beim Einatmen sehr tief bis in die feinsten Verästelungen der Lunge gelangen. Dort beeinträchtigen sie die Lungenfunktion. Der Feinstaub enthält vor allem Dieselruß, der bei der Verbrennung von Dieselkraftstoff und durch den Reifenabrieb von Autos und LKW entsteht. Es ist bekannt, dass Dieselruß Entzündungen der...

Rußpartikelfilter in den Autos können die Lungen...

Es ist schon länger bekannt, dass Luftschadstoffe die Gesundheit gefährden. Die Weltgesundheitsorganisation WHO schätzt, dass dadurch europaweit pro Jahr etwa 100.000 Menschen an Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Lungenkrebs sterben. Institute, Organisationen und Verbände wie das Umweltbundesamt, Greenpeace und der ADAC machen auf die Gefahr durch Dieselruß aufmerksam und fordern "Kein Diesel ohne Filter." Die Luftbelastung mit Rußpartikeln nimmt aber in...

Gute-Nacht-Kuss war fast tödlich

Nach dem Gute-Nacht-Kuss ihres Freundes erlitt eine 20-jährige Amerikanerin beinahe einen tödlichen Allergie-Schock. Weniger als eine Minute nach dem leidenschaftlichen Kuss schwollen bei ihr die Lippen und der Hals an. Es kam zu einer lebensbedrohlichen Atemnot. Außerdem litt die junge Frau unter heftigen Bauchkrämpfen, Schwindel, juckendem Hautausschlag. Ihr Blutdruck sackte stark ab. Glücklicherweise erreichte sie rechtzeitig die Notfall-Aufnahme eines Krankenhauses und...
<<< Seite 2
Gesundheit