Gesundheit

Zahnmedizin

Bitte ein Suchwort eingeben

Gesunde Zähne sind kein Zufall

Für ein gepflegtes und gesundes Gebiss kann jeder selbst etwas tun - mit konsequenter Zahnpflege und guter Mundhygiene. Die wichtigsten Utensilien hierfür sind die Zahnbürste, die spätestens alle drei Monate durch eine neue ersetzt werden sollte, und eine fluoridhaltige Zahnpasta, die den Zahnschmelz härtet und dadurch Karies und Plaque entgegenwirkt.

Entstehung eines Tumors in der Mundhöhle

Bösartige Erkrankungen stellen neben den Herz-Kreislauferkrankungen eine der wesentlichen Todesursachen in der heutigen Zivilisationsgesellschaft dar. Ebenso wie Herz-Kreislauferkrankungen werden ein Grossteil der Tumorerkrankungen durch besondere Lebensgewohnheiten in ihrer Entstehung gefördert. Der klassische Tumor der Mundhöhle ist hierbei das sogenannte Plattenepithelkarzinom. Als Vorstufe kennt man z. B. die Leukoplakie. Dieses ist eine weißliche Verfärbung der...

Zahnproblemen die Zähne zeigen

Ein strahlend weißes Lachen bis ins hohe Alter - das wünschen sich die meisten Menschen. In einer von der Initiative proDente durchgeführten Umfrage unter 1.012 Personen im Alter zwischen 14 und 50 Jahren befürchten allerdings über 53 Prozent, dass im Alter zwangsweise die Zahnlosigkeit eintritt - eine unangenehme Vorstellung. Was bisher jedoch unabwendbar schien, ist heute vermeidbar. Obwohl die Menschen immer älter werden, können sie bis ins hohe Alter ihre eigenen Zähne...

Sanierte Zähne erst recht richtig pflegen

Lange Freude an teuren Brücken oder Kronen In Deutschland benötigt jeder dritte Mensch im Rentenalter teilweisen oder totalen Zahnersatz. Brücken und Kronen sind so genannter festsitzender Zahnersatz, für den der Patient, je nachdem wie er versichert ist, tief in die Tasche greifen muss. Wer glaubt, die künstliche Zahnsubstanz bräuchte weniger Pflege, da ihr Bakterien ja nichts anhaben können, irrt folgenschwer. Zahnersatz muss wie die eigenen Zähne sorgfältig gereinigt...

Tabuthema Mundgeruch

Jeder 3. Europäer hat Mundgeruch. Dennoch ist das, was Fachleute "Halitose" nennen, weiterhin ein Tabuthema. Zungenreiniger in unterschiedlichen Größen helfen bei der Therapie. In fast 90 Prozent der Fälle sind die Ursachen für Halitose im Mund direkt zu suchen und nicht im Magen, wie oftmals vermutet wird. Zu den Ursachen für schlechten Atem zählen Zahnschäden, mangelnde Mundhygiene, Zahnfleischentzündungen und Parodontose. All das bietet geruchsbildenden Bakterien...

Optimale Mundpflege? Nicht ohne Zungenreinigung

Bei dem Thema "Optimale Mundhygiene" denken die meisten Menschen an regelmäßiges Zähneputzen – vielleicht sogar an die Pflege des Zahnfleisches und der Zahnzwischenräume. Vernachlässigt wird in der Regel ein anderer, immens wichtiger Teil des Mundes: Die Zunge. Durch ihre Größe und Beschaffenheit spielt sie jedoch bei der Prophylaxe und gezielten Gesunderhaltung der Zähne eine maßgebliche Rolle: Speisen, Kaffee, Tee, Alkohol und Tabak verbinden sich mit abgestorbenen...

Folgen von Kieferfrakturen

Verletzungen des Unterkiefers zählen zu den häufigsten knöchernen Verletzungen des Gesichtsschädels. Vor allen Dingen hervorgerufen durch Stürze auf das Kinn, kann es hierbei zu Frakturen im Bereich des Gelenkhalses, des sog. Collums, kommen.
<<< Seite 2 >>>
Gesundheit