Gesundheit

Zahnmedizin

Bitte ein Suchwort eingeben

Alternative Implantationsverfahren

Alternative Implantationsverfahren und Implantatkörper Seit der Entwicklung der ersten sog. Schraubenim-plantate in den 60er Jahren wurden immer wieder neue Implantationsverfahren und Implantationskörper entwi-ckelt. Neben den mittlerweile als state of the art zu bezeichnenden Schraubenim-plantaten, fanden und finden immer auch wieder sog. Disc- oder Plattimplantate Verwen-dung. Diese Implantate bieten den Vorteil, dass vor allen Dingen bei Vorliegen eines geringen...

Die Implantatsofortbehandlung

Implantate zum Ersatz eigener Zähne oder zur Stabilisierung von Prothesen und Brücken sind mittlerweile Standard in der Zahnmedizin. Trotzdem sollten Implantate vor allen Dingen im Falle der Notwendigkeit von Knochenaufbaumaßnahmen oder weiteren operativen Leistungen nur von einem dafür weitergebildeten und darauf spezialisierten Facharzt, dem Facharzt für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie, durchgeführt werden. Dieser vermag aufgrund seiner Ausbildung alle Komplikationen zu...

Implantate - Reicht mein Knochen aus?

Die Notwendigkeit eines ausreichenden Knochenangebotes zur Einbringung von Implantaten ist mittlerweile auch vielen Patienten bekannt. Man hört oft die Frage: Reicht denn mein Knochen aus? Generell muss man festhalten, dass vor allen Dingen die fehlende Breite und Höhe des Alveolarfortsatzes, d. h. des Knochens, in dem normalerweise die Zähne stecken, ein sehr häufiges Problem in der Implatologie ist. Während die Verbreiterung des Knochens durch die Aufbringung von...

Periimplantitis - auch Implantate können erkranken

Die Implantologie nimmt einen immer bedeutenderen Stellenwert in der Zahnheilkunde ein. Implantate und entsprechende Knochenaufbaumaßnahmen können heute bei fast allen Patienten die Voraussetzungen für die Eingliederung eines festsitzenden Zahnersatzes schaffen. Letztendlich sind es nur noch Kostenfaktoren, die in vielen Fällen die Ursache für die Eingliederung einer Brücke oder Prothese anstelle der Inkorperation eines oder mehrerer Implantate darstellen. Während die...

Implantate - Teil I

Aufbau, Funktionsweise, Implantatsysteme und Implantatmaterialien Was sind Implantate ? Unter Implantaten versteht man in der Zahnmedizin künstliche Zahnwurzeln. Sie werden operativ in den Kieferknochen eingepflanzt, um fehlende oder beschädigte Zähne zu ersetzen. Das Implantat übernimmt die Funktion der Zahnwurzel: es verwächst mit dem Kieferknochen und auf ihm kann ein fester oder herausnehmbarer Zahnersatz befestigt werden. Der Körper nimmt das Implantat nicht als...

Sofortimplantate - Der schnelle Weg zu neuen...

Viele Patienten stellen sich die Frage, wann der ideale Zeitpunkt gekommen ist, um ein Implantat zu setzen. Ist es sinnvoll bei Verlust eines Zahnes z. B. im Frontzahnbereich durch einen Unfall sofort ein Implantat einzubringen, um den Zahn zu ersetzen oder sollte man einige Wochen abwarten, um eine knöcherne Regeneration zu erreichen und erst danach das Implantat zu setzen? Diese Frage ist auch in Fachkreisen lange Zeit unterschiedlich beurteilt worden. Heute kann man...

Implantologie Teil 2

Bei einigen Patienten hat sich durch eine lange Zeit der Zahnlosigkeit, in der nur herausnehmbarer Zahnersatz getragen wurde oder z. B. durch Entzündungen, der eigene Knochen im Ober- oder Unterkiefer so weit zurückgebildet, dass er alleine nicht mehr ausreicht um Implantaten Halt zu bieten. Wo diese Grenze liegt, d. h. ab wann der eigene Knochen vermehrt werden muss, ist von Fall zu Fall unterschiedlich, da vor allem auch abhängig von der Breite, und nicht nur der Höhe des...
Seite 1 >>>
Gesundheit