Gesundheit
Gesundheit
Gesundheit

Vorsicht bei Durchfall in fernen Ländern

Gesundheit Kurz und Knapp

Bei Reisen in ferne Länder können Speisen, Klimawechsel und Bakterien im Wasser und in Nahrungsmitteln sowie schlechtere Hygienestandards den Körper stark belasten. Dies führt dann meistens zu unbeliebten Magen-Darm-Infektionen. Besonders häufig kommt es dabei zu Durchfällen, begleitet von Übelkeit, Blähungen und Bauchschmerzen. Hierbei sollte man  besonders auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Sollte man in seiner Reiseapotheke kein Elektrolytpulver eingepackt haben, welches man mit keimfreiem Wasser vermischt zu sich nehmen sollte, der kann ein Durchfallgetränk auch selbst zubereiten. Dazu werden 1 Teelöffel Kochsalz, 10 Teelöffel Zucker und 1 Glas Orangensaft aus einer Originalpackung mit 1 Liter aus kochendem Wasser zubereiteten schwarzen Tee vermischt. Sollte der Durchfall allerdings über mehrere Tage anhalten, so sollte umgehend ein örtlicher Arzt aufgesucht werden.

In südlichen Ländern sollte man generell ein paar Hygieneregeln beachten. So sollte man

  • zum Zähneputzen nur abgekochtes Wasser oder Wasser aus originalverpackten Flaschen verwenden.
  • Milchprodukte nur in pasteurisierter, also ultrahocherhitzter Form, verzehren
  • Rohes Fleisch wie zum Beispiel Tartar, roher Fisch oder Meeresfrüchte (z. B. Austern) möglichst meiden.
  • fettige Speisen wie z. B. Eier-Sandwiches und majonäsehaltige Salate sollten ebenfalls gemieden werden.
  • Schinken und Wurst, rohes Gemüse und Salate sowie ungeschältes Obst stellen immer ein Risiko dar. Also genau hinschauen oder lieber verzichten.
  • Vorsicht ist ebenfalls geboten bei Geflügel, Fisch sowie bei Tiefkühlkost, da die Kühlkette unterbrochen worden sein könnte.

Gesundheit
Kurz und Knapp

Bauchfett fördert Entzündungen

Bauchfett fördert Entzündungen. Diabetes, Krebs, Herzinfarkt - die Volkskrankheiten werden von der Ernährung und dem folgenden Bauchfett angetrieben. Entzündungen spielen bei Erkrankungen wie Herzinfarkt, Diabetes und Krebs eine nicht zu...
 mehr...

Richtig Atmen!

Jeder tut es, doch keinem ist es bewusst, dass er es falsch tut! Ein Neugeborenes, das gerade das Licht der Welt erblickt, Ein Sterbender der seinen letzten Atemzug nimmt, bevor er von uns geht. Atmen! Doch zu hohem Stress und Hektik verlernen wir...
 mehr...

Glück und Wohlbefinden durch Serotonin

Serotonin kommt als Hormon in der Gehirnregion vor, vermittelt eine Verengung der Blutgefäße und steuert zudem beim Menschen den Gemütszustand, Schlafrhythmus, Sexualtrieb und die Temperatur des Körpers. Regelmäßige Schichtarbeit wirkt sich jedoch...
 mehr...

Versteckter Zucker in vielen Lebensmitteln

Viele Lebensmittelhersteller wollen dem Verbraucher mit verschiedenen Slogans den Zuckergehalt eines Nahrungsmittels ein besseres Image verpassen. Die beworbenen Nahrungsmittel sind aber in der Regel keineswegs gesundheitlich wertvoller, da sie als...
 mehr...

Bandscheibenvorfall oft zufällig entdeckt

Bei starken Schmerzen im unteren Rücken vermuten Betroffene häufig einen Bandscheibenvorfall. Doch das ist nicht immer der Fall. Ein Bandscheibenvorfall macht sich durch ganz typische Schmerzen bemerkbar. Diese strahlen aus in das Gesäß und entlang...
 mehr...

Stressabbau durch Laufen

Wer regelmäßig Sport treibt, hält sich nicht nur fit und gesund, sondern bremst auch das Altern aus. Der Körper und die Zellen bleiben länger jung und das Gehirn wird angeregt. Zudem stärkt ein besseres Körperbewusstsein die Psyche und fördert die...
 mehr...

Folgen Sie uns auf Twitter!

Folgen Sie uns auf Facebook!

Folgen Sie uns auf google+!

Gesundheit Aktuell-Jahrbuch 2015

Gesundheit aktuell Mobil-App

Gesundheit