Gesundheit

Viel Bewegung anstatt fettem Essen an den Feiertagen

Anstatt Braten, Knödel und reichhaltigen Desserts an den Feiertagen zu sich zu nehmen, raten Mediziner eher zu einer leichten Kost. Es sollte doch eher auf Wintergemüse wie Kohl, Möhren und Kartoffeln und Salate umgestellt werden. Schweres Essen zusammen mit wenig Bewegung führt in dem meisten Fällen immer zu Unwohlsein und erschwert die Entspannung über die Feiertage. Bereits kleinere Spaziergänge von 30 Minuten sind sehr wirkungsvoll und regen die Verdauung an. Eine Verabredung mit Freunden oder der Familie zu einem Winterspaziergang oder zum Schlittschuhlaufen am Eisteich ist wohltuender als mehrere Nachmittage hintereinander bei Kaffee und Kuchen vor dem Fernseher zu verbringen.

Wenn sich aber nach einem zu fetten und reichhaltigem Essen ein Unwohlsein einstellt, dann kann ein Tee aus Anis, Fenchel und Kümmel helfen. Auch Artischockenextrakt, den es in Tabletten- oder Saftform gibt, kann helfen. Sollte sich keine Besserung einstellen und noch Bauchscherzen dazukommen, dann ist Wärme und Ruhe am besten.

Gesundheit