Gesundheit

Versteckter Zucker in vielen Lebensmitteln

Viele Lebensmittelhersteller wollen dem Verbraucher mit verschiedenen Slogans den Zuckergehalt eines Nahrungsmittels ein besseres Image verpassen. Die beworbenen Nahrungsmittel sind aber in der Regel keineswegs gesundheitlich wertvoller, da sie als Ersatz für Kristallzucker, oft verschiedene Süßungsmittel, wie etwa Traubensaftkonzentrat oder Birnendicksaft enthalten. In den Konzentraten befinden sich große Mengen an Glucose und Fructose, die aus den gleichen chemischen Bausteinen wie normaler Zucker bestehen. Erst die Zutatenliste des jeweiligen Lebensmittels zeigt, worauf der süße Geschmack zurückzuführen ist. Hier wird gerne getrickst. So kann Zucker unter verschiedenen Namen mehrfach auf der Zutatenliste erscheinen. Auf einer Lebensmittelverpackung findet man Zucker etwa unter den Bezeichnungen Glucose-Fructose-Sirup, Honig und Maltose. Für den menschlichen Stoffwechsel ist es jedoch ohne Belange, aus welcher Quelle der Zucker stammt.

Gesundheit