Gesundheit

Unterschiede von Grippe und Erkältung?

Während eine Erkältung lästig ist, aber zumeist problemlos ausheilt, kann eine Grippe (Influenza) mit lebensgefährlichen Komplikationen verbunden sein. Die anfänglichen Beschwerden bei Grippe und Erkältung sind ähnlich. Unterschiede zeigen sich im Verlauf und in der Schwere des Krankheitsbilds.

Typisch für die Grippe ist ein heftiger und plötzlicher Beginn. Symptome wie Husten, Gliederschmerzen und hohes, über mehrere Tage anhaltendes Fieber treten gleichzeitig und intensiver auf, als man es von einer Erkältung gewohnt ist. Weitere Beschwerden können Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen und Muskelschmerzen sowie Luftnot sein. Bis zur endgültigen Ausheilung dauert es häufig mehr als drei Wochen.

Eine Erkältung beginnt wesentlich unspektakulärer. Typischerweise treten die Symptome nacheinander auf oder lösen sich ab. Oft bleiben Personen mit Erkältung vom Fieber ganz verschont oder messen nur leicht erhöhte Temperaturen, die innerhalb weniger Tage zurückgehen. In der Regel sind alle Symptome spätestens nach zwei Wochen ausgestanden.

Typische Symptome bei Grippe oder Erkältung:

 

Grippe

Erkältung

 

Atemnot und Brustschmerz:

 

häufig

 

sehr selten

Kopfschmerzen:

häufig

selten

Muskel-, Rücken- und Gliederschmerzen:

häufig

selten

Fieber:

meist hoch,     über 39° C

meist mäßig, unter 39° C

Müdigkeit und allg. Krankheitsgefühl:

ausgeprägt

mäßig

Schnupfen:

selten

häufig

Halsschmerzen:

selten

häufig

 

Gesundheit