Gesundheit
Mineralwasser-ein natürlicher Mineralien-Mix

Mineralwasser-ein natürlicher Mineralien-Mix

Viel trinken ist ein Muss beim Sport. Rund 2,5 Liter Flüssigkeit am Tag verliert der Körper bereits unter ganz normalen Bedingungen, hohe Temperaturen, Sport oder körperliche Arbeit steigern den Wasserverlust um das Drei- bis Vierfache.

Wenn der Sommer vor der Tür steht, dann ist es höchste Zeit, die Joggingschuhe, die Inline-Skates oder das Fahrrad hervorzuholen. Für das sportliche Vergnügen benötigen die Aktiven - ob Freizeit- oder Leistungssportler - nicht nur die richtige Ausrüstung, sondern auch das richtige körperliche Rüstzeug: Eine gesunde Ernährung hält den Körper fit, unterstützt seine Leistungsfähigkeit und hilft ihm nach der körperlichen Anstrengung wieder auf die Beine.

Viel trinken ist ein Muss beim Sport. Rund 2,5 Liter Flüssigkeit am Tag verliert der Körper bereits unter ganz normalen Bedingungen, hohe Temperaturen, Sport oder körperliche Arbeit steigern den Wasserverlust um das Drei- bis Vierfache. Schwitzen ist gesund, weil es den Körper auf natürliche Art abkühlt und somit den Stoffwechsel in Balance hält. Das klappt aber nur, wenn man ausreichend trinkt. Trinkt man zu wenig, trocknet der Körper aus - Lustlosigkeit und Leistungsabbau sind die Folgen. Bereits ein Wasserverlust von 1,5 Litern vermindert das Leistungsvermögen, die Konditionsfähigkeit nimmt ab.

Mit dem Schweiß geht aber nicht nur Wasser verloren, er schwemmt auch wichtige Mineralien, wie Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen und Zink aus. Mineralien sind unentbehrlich für den Organismus - ob beim Aufbau von Knochen und Zähnen, bei der Gerinnung des Blutes oder beim Ablauf des Stoffwechsels. Wer Sport treibt, braucht unbedingt Elektrolyte - das sind in Wasser gelöste Mineralstoffe, die elektrisch geladen sind. Denn nur mit einer genau aufeinander abgestimmten Elektrolytkonzentration kann der Körper die Muskeln reibungslos spielen lassen. Muskelschwäche oder gar Muskelkrämpfe sind die unangenehmen Folgen von Kalium- oder Magnesiummangel.

Mineralwasser ist der natürliche Mix von Mineralien und Flüssigkeit und hält nicht nur beim Sport fit. Die Mineralstoffe liegen im Mineralwasser bereits in gelöster Form vor und können daher sofort in die Blutbahn übergehen. Man spricht hier von einer guten "Bioverfügbarkeit". Für die Wahl des richtigen Mineralwassers reicht ein Blick auf das Etikett: Ein hoher Gehalt an Mineralstoffen - mehr als 1500 Milligramm/Liter - hilft dem Körper die sportliche Anstrengung erfolgreich und gesund zu meistern. Vor allem Natriumchlorid, Magnesium und Kalium sind für den Sportler wichtig.

Für Ausdauersportler dürfen neben Flüssigkeit und Mineralien auch Kohlenhydrate nicht fehlen. Nur so können sie ihre Leistung über einen längeren Zeitraum halten. Werden dem Getränk jedoch zu viele Nährstoffe (Kohlenhydrate) beigemischt, sind sie zu "dickflüssig" = hyperton: Bevor das Blut Flüssigkeit und Nährstoffe aufnehmen kann, muss das Getränk im Körper verdünnt werden. Isotone Getränke garantieren dagegen eine optimale Wasser- und Nährstoffaufnahme durch den Körper. Die Apfelschorle ist ein solches isotones Sportlergetränk. Sie versorgt den Körper mit den notwendigen Mineralstoffen und stellt gleichzeitig schnell verfügbare Kohlenhydrate bereit. Sportmediziner empfehlen daher die Schorle nicht nur als wirksamen, sondern auch als preiswerten Sportler-Drink.

Gesundheit