Gesundheit
Gut versorgt auch im nicht-Europäischen Ausland

Gut versorgt auch im nicht-Europäischen Ausland

Der Sommer kommt und damit auch wieder die Reisezeit. Das heißt aber auch sich um einen Auslandskrankenschutz zu kümmern. In den meisten Ländern Europas können Sie einfach die Europäische Krankenversichertenkarte (EHIC) nutzen. In den übrigen Ländern gilt immer noch der "Auslandskrankenschein".

Bei weltweiten Reisen ist darauf zu achten, dass der Versicherungsschutz der Krankenkasse nicht automatisch gilt. Daher ist es sinnvoll, eine Zusatzversicherung abzuschließen, die dieses Risiko abdecken. Denn die Kosten bei einer akuten Erkrankung im Ausland können sehr schnell die Urlaubskasse sprengen z.B. wenn ein Rücktransport nötig wird.

Bei ambulanten Notfällen während Ihres Urlaubs bzw. bei nicht dauerhaften Aufenthalten im nicht-europäischen Ausland können Sie sich in teilweise in ausgewählten Krankenhäusern ohne Kostenübernahme behandeln lassen. Es genügt einfach die Krankenversichertenkarte und der Personalausweis. Fragen sie aber vorher bei Ihrer Krankenversicherung nach, mit welchen Kliniken eventuelle Kostenübernahmeverträge von der Krankenkasse geschlossen wurde.

Gesundheit