Gesundheit
Gesunder Genuss mit Spargel

Gesunder Genuss mit Spargel

Jedes Jahr ab Mitte/Ende April kommt in Deutschland bei guter Witterung der erste Spargel auf den Markt. Sehnsüchtig erwartet, beginnt dann die kurze aber intensive Spargelsaison, die traditionell am Johannistag, dem 24. Juni, wieder endet.

Wer das edle "Königsgemüse" liebt, der sollte in dieser Zeit kräftig zugreifen, denn neben dem kulinarischen Aspekt bietet Spargel auch viele wichtige Nährstoffe und gesundheitliche Vorzüge.

Spargel - viele Pluspunkte für unbeschwerten Genuss

Die Eigenschaften, die den deutschen Spargel neben dem unvergleichlichen Aroma so begehrt machen, sind der leichte Genuss und die vielen wichtigen Nährstoffe. Ein Pfund Spargel, das etwa einer Portion entspricht, macht satt und enthält gerade einmal 60 Kilokalorien. Die Stangen enthalten viel Vitamin C und E und die wichtigen Vitamine der B-Gruppe B1, B2 und Folsäure, die bedeutende Rollen im gesamten Stoffwechsel spielen. Auch der Mineralstoff Zink wirkt belebend auf den Stoffwechsel und stärkt zudem das Immunsystem. Von vielen geschätzt wird auch der entwässernde und entsäuernde Effekt von Spargel. Zu guter Letzt haben der Ballaststoff- und der hohe Wassergehalt eine positive Wirkung auf die Verdauung - ein weiterer Pluspunkt für unbeschwerten Genuss.

Spargel - am besten direkt in den Topf

Um alle Vorzüge des leckeren Stengelgemüses zu erhalten, wandert der frisch gestochene Spargel am besten direkt in den Topf. Mit einem nassen Tuch umwickelt, hält er sich im Kühlschrank auch bis zu zwei Tage lang frisch. Traditionell wird Spargel mit Salz, einer Prise Zucker und einem Stück Butter, am besten mit dem Kopf nach oben im Topf gekocht. Er kann aber auch gedünstet oder überbacken werden. Klassisch ist die Kombination mit Kartoffeln, Schinken und Sauce Hollandaise. Langsam erobert Spargel aber auch einen Stammplatz neben Roastbeef-, Räucherlachs- oder Fleischgerichten. Auf weitere und neuartige Rezepturen haben sich besonders die Restaurants in den Spargelgegenden spezialisiert, in denen in der Saison ein regelrechter Spargel-Tourismus einsetzt.

Spargel - täglich frisch auf den Tisch

Da Spargel in ganz Deutschland angebaut wird, kann er frühmorgens gestochen werden und ist dann umgehend erntefrisch erhältlich. Bei warmer Witterung wächst er so schnell, dass er sogar täglich geerntet werden kann. Zeichen für eine gute Spargelqualität sind gerade Stangen und fest verschlossene Köpfe. Die Schnittenden sollten frisch und ohne Einschrumpfungen, Risse oder Verfärbungen sein. Reibt man Spargelstangen aneinander sollte ein leichtes Quietschen zu hören sein. Ob nun weißer Bleichspargel oder unter Lichteinfluss gezogener grüner Spargel: Nun schnell nach Hause - und einem königlich leichten Festmahl steht nichts mehr im Wege. Guten Appetit!

Gesundheit