Gesundheit

Die richtige Pflege für die Hände

Besonders die Hände leiden im Winter. Der Haut wird viel Feuchtigkeit entzogen, wodurch ein unangenehmes Spannungsgefühl entsteht. Hierbei hilft bereits eine einfache Hautpackung, die die Hände wieder weich und geschmeidig macht. Dafür wird vor dem Zubettgehen eine normale Handcreme dick aufgetragen und  dünne Baumwollhandschuhe darüber gezogen. Die Creme kann so über Nacht einwirken, ohne abgerieben zu werden.

Alternativ hilft auch ein warmes Öl-Handbad. Dafür wird Sonnenblumen- oder Olivenöl in einer Schale in einem Wasserbad erwärmt. Bei der Erwärmung des Öls muss darauf geachtet werden, dass die Temperatur nicht zu hoch ist. An heißem Öl kann man sich sehr schnell verbrennen. Die Hände werden zehn Minuten im warmen Öl gebadet. Anschließend die Hände abtropfen lassen - nicht abreiben - und die Ölreste in die Hände und Unterarme einmassieren. Geschmeidige Hände sind dann das Ergebnis einer richtigen Anwendung. 

Gesundheit