Gesundheit
Arterienverkalkung - die Volkskrankheit Nr. 1

Arterienverkalkung - die Volkskrankheit Nr. 1

Besonders wichtig für das menschliche Wohlbefinden ist ein gut funktionierendes Herz-Kreislauf-System mit gesunden Blutgefäßen. Denn nur wenn die Arterien frei von Ablagerungen und elastisch bleiben, kann das Blut die Organe optimal mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgen. Doch gerade an den Arterien setzt die Hauptursache von Herz-Kreislauf-Erkrankungen an: die Arteriosklerose, die allgemein auch Arterienverkalkung genannt wird, und unter der nahezu 40 % der Menschen in Deutschland leiden. Für diese Volkskrankheit Nr. 1 lassen sich zwei Hauptrisikofaktoren ausmachen:

Ein zu hoher Gesamt-Cholesterinwert, der Ablagerungen an den Gefäßinnenwänden fördert, und eine Beeinträchtigung des natürlichen Schutzmechanismus der Gefäßinnenwände durch freie Radikale. Neben der Gesunderhaltung des Herz-Kreislauf-Systems und der Arterien durch eine entsprechende Lebensweise hat es sich bewährt, der Arterienverkalkung gezielt vorzubeugen. Zur Förderung eines gesunden Blutflusses können die in den natürlichen Heilpflanzen Knoblauch, Weißdorn und Mistel enthalten Wirkstoffe einen wesentlichen Beitrag leisten. Zum einen beeinflussen sie den Gesamt-Cholesterinwert positiv.

Zum anderen unterstützen sie die natürlichen Abwehrkräfte zur Neutralisierung der aggressiven freien Radikalen, die für eine Rißbildung und damit für Ablagerungen an den Arterienwänden verantwortlich sind. So wird das Risiko einer allgemeinen Arterienverkalkung gemindert und den Alterungsprozessen des Gefäßsystems vorgebeugt.

Gesundheit